Allgemeine Hinweise

TAGUNGSORT - GEBÜHREN
ANMELDUNG ZUM WISSENSCHAFTLICHEN PROGRAMM | ONLINE - REGISTRIERUNG
VORTRÄGE | VIDEO | PROJEKTION
INDUSTRIEAUSSTELLUNG | HOTELRESERVIERUNG


Tagungsort und Tagungsgebühr
Lagepläne: Zur Vergößerung bitte anklicken.

Haus am Köllnischen Park
Am Köllnischen Park 6/7, 10179 Berlin

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Kongreßzentrum ist durch öffentliche Verkehrsmittel gut zu erreichen, es liegt in unmittelbarer Nähe des U- und S-Bahnhofes Jannowitzbrücke, des U-Bahnhofes Heinrich-Heine-Straße sowie des U-Bahnhofes Märkisches Museum. In den offiziellen Anmeldeformularen werden Sonder- und Mehrtagetickets der Berliner Verkehrsbetriebe angeboten.

Gebühren

Gemäß Beschluß der Mitgliederversammlung sind seit 1992 die Tagungsgebühren bei Mitgliedern im jährlichen Mitgliedsbeitrag eingeschlossen. Für Nichtmitglieder beträgt die Gebühr DM 100,- pro Tag, für Assistenten in der Weiterbildung mit Bescheinigung DM 75,- pro Tag. Für Teilnehmer aus den neuen Bundesländern beträgt die Gebühr DM 50,- pro Tag, für Assistenten in der Weiterbildung mit Bescheinigung DM 35,- pro Tag. Die Gebühren für Ärzte im Praktikum sowie nichtärztliche Mitarbeiter (z. B. Orthoptistinnen, Schwestern u.a.) mit Bescheinigung betragen DM 25,- pro Tag. Der Besuch der Industrieausstellung ist frei. Auf Wunsch wird gegen eine Gebühr von DM 25,- eine Anwesenheitsbescheinigung ausgestellt.

Zum Seitenanfang



Anmeldung zum wissenschaftlichen Programm

Anmeldungen zur Teilnahme an der wissenschaftlichen Tagung sind unter Verwendung des beiliegenden Anmeldebogens bis zum 15. März 1997 zu richten an Herrn Prof. Dr. A. Kampik, Universitäts-Augenklinik, Mathildenstraße 8, D-80336 München.

Zur Anmeldung wissenschaftlicher Beiträge dienen spezielle Anmeldebögen. Sie sind so gehalten, daß der Autor selbst die Zuordnung zu einem Sachgebiet vornimmt. Es werden nur formal richtige Originalanmeldungen akzeptiert. Anmeldungen per Telefax können nicht berücksichtigt werden. Pro Erstautor ist jeweils nur ein Vortrag oder ein Kurzvortrag zugelassen. Für alle Präsentationen gilt, daß ein Autor, auch nicht als Koautor, mehr als fünfmal Berücksichtigung finden kann. Über die Aufnahme eines Beitrags in das endgültige Programm entscheidet die Programmkommission. Diese trifft die Entscheidung über die Art der Annahme der Beiträge. Für die Anmeldung ist ausschließlich der beigefügte Anmeldebogen zu verwenden, auf dem die Zusammenfassung in deutscher und englischer Sprache sowie eine anonyme Zusammenfassung für die Programmkommission enthalten sein muß. Die Zusammenfassungen werden in einem Supplementheft der Zeitschrift "Der Ophthalmologe" abgedruckt; damit sind die Zusammenfassungen zitierfähig.

Die Zusammenfassung ist wie folgt zu gliedern:
  • Zweck der Untersuchung,
  • Methode,
  • Ergebnisse und
  • Diskussion der Ergebnisse und Schlußfolgerung.

Zum Seitenanfang

    

VIDEOFILME

Anmeldungen von Videofilmen sind auf den offiziellen Anmeldeformularen bis zum 10. April 1997 an Herrn Prof. Dr. K W. Ruprecht, Direktor der Augenklinik mit Poliklinik, 66421 Homburg zu richten einschließlich Endfassung des Videobeitrages.

Die Anmeldung muß neben der Zusammenfassung genaue Angaben über die technische Art des Videomaterials enthalten. Angenommen werden können Videobänder im Format VHS, S-VHS und U-Matic, aufgenommen nach PAL- oder SECAM-Norm. Andere Formate können nur nach Rücksprache zugelassen werden. Die Beiträge sollten --auch wenn sie bei der Filmsitzung live kommentiert werden-- vertont sein, da ein Zusammenschnitt des gesamten Filmprogramms während der übrigen Kongreßzeiten wiederholt wird. Die Länge des einzelnen Beitrags ist auf 10 Minuten begrenzt. Falls der zeitliche Rahmen es zuläßt, können Videobeiträge größeren Umfangs als 10 Minuten am Ende des Programms gezeigt und im Zusammenschnitt in der ständigen Präsentation der folgenden Kongreßtage berücksichtigt werden. Für die Form der schriftlichen Anmeldung mit Zusammenfassung gelten die gleichen Richtlinien wie für die übrigen wissenschaftlichen Beiträge.

Zum Seitenanfang


    

PROJEKTION

Es stehen Karussell-Projektoren des Formats 5 x 5 cm zur Verfügung. Doppelprojektion ist in allen Vortragssälen möglich. Nach Voranmeldung können auch Videobänder während der Vortragssitzungen projeziert werden.

Zum Seitenanfang


    

PUBLIKATION der wissenschaftlichen Beiträge

Wissenschaftliche Beiträge, die für den Kongreß angenommen werden, sind in publikationsfertiger Fassung vor der Tagung, während der Tagung oder spätestens bis zum 31.10.1997 zur Begutachtung im Peer-Review-Verfahren in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Publikationen sind in Deutsch oder Englisch möglich. Bitte senden Sie Ihr Manuskript an die jeweiligen Herausgeber:

Deutschsprachige Beiträge zur Begutachtung für die Zeitschrift "Der Ophthalmologe" an:

Prof. Dr. med. H. E. Völcker, Univ.-Augenklinik, Im Neuenheimer Feld 400, D-69120 Heidelberg

Englischsprachige Beiträge zur Begutachtung für die Zeitschrift "Graefe's Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology" an:

Prof. Dr. med. G. K. Krieglstein, Univ.-Augenklinik, Joseph-Stelzmann-Str. 9, 50931 Köln

Da das Copyright eines angemeldeten Beitrages bei der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft liegt, ist es für Autoren von Vorträgen und Kurzvorträgen obligatorisch, diesen zur Begutachtung für eine Publikation bei den Zeitschriften "Der Ophthalmologe" oder "Graefe's Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology" einzureichen.
Autoren von Referaten, Postern und Videobeiträgen bleibt die grundsätzliche Entscheidung zur Publikation freigestellt. Werden Manuskripte eingereicht, so werden sie nach den selben Gesichtspunkten begutachtet, wie die Manuskripte der Vorträge und Kurzvorträge.
Die Autoren werden gebeten, sich an die geltenden Hinweise für Autoren der entsprechenden Zeitschriften zu halten. Die Hinweise sind auf Anfrage von der DOG, Tel: (0 62 21) 41 17 87, zu erhalten.
Für Referate, Vorträge und Kurzvorträge, die auf der Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft gehalten worden sind, besitzt die Gesellschaft das Copyright. Manuskripte, die nach dem Begutachtungsverfahren für die Publikation nicht angenommen werden, werden an den Autor mit der gutachterlichen Bewertung zurückgeschickt.

Zum Seitenanfang


    

INDUSTRIEAUSSTELLUNG

Im Rahmen der Tagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft findet wiederum eine umfangreiche Industrieausstellung statt. Im Haus am Köllnischen Park stehen dafür ausreichende Ausstellungsflächen zur Verfügung.

Zum Seitenanfang


    

HOTELRESERVIERUNG

Übersicht über Berliner Hotels (Tarife, Lage zum Kongreßzentrum)

Ein Kontingent an Hotelzimmern in der Umgebung des Kongreßzentrums sowie in verkehrsgünstiger Anbindung ist reserviert. Buchungen können vorgenommen werden über:

Porstmann Kongresse GmbH
Frau Rogge/Frau Porstmann
Friedrichstraße 130
10117 Berlin
Telefon (030) 28599980, (030) 28599981
Telefax (030) 28599982
e-mail porstmann@t-online.de

Zum Seitenanfang


    

VORTRÄGE

Die Redezeit für wissenschaftliche Vorträge beträgt in der Regel 8 Minuten, für Kurzvorträge 5 Minuten. Es sind jeweils 2 Minuten Diskussionszeiten eingeplant. Für Poster stehen genormte Wandflächen in unmittelbarer Nähe der Auditorien mit einer nutzbaren Fläche von 140 cm Höhe x 88 cm Breite zur Verfügung. Die Poster sollen in thematischer Gliederung aufgestellt und in Anwesenheit des Autors nach vorgegebenen Zeiten diskutiert werden.



Zum Seitenanfang