Programm & Abstracts 99. Jahrestagung der DOG, 29. 9. - 2. 10. 01 im ICC, Berlin

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Grußwort
   Invitation
Themen
   Topics
Allgemeiner Ablauf
   General overview
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Kurse
   Courses
Symposien
   Symposiums
Frühstück mit Spezialisten
   Breakfast with specialists
Arzthelferinnen-Fortbildung
Rahmenprogramm
   Social program
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Kurse & Wet-Labs       Courses [in German]


29.9.01 Samstag
8.30-10.30 Uhr Optik des pseudophaken Auges
Optics of the pseudophakic eye
Saal 10
K-2

Moderation:
Preußner P.-R. (Mainz)
Wahl J. (Mainz)

Teilnahmegebühr: 100,00 DEM
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 50
Fortbildungspunkte: 2,5 (Kat. A)

Kursthema
Die gesamte Optik des pseudophaken Auges einschließlich aller Fehler höherer Ordnung wird in einem konsistenten Rechnermodell simuliert (Ray-tracing, keine Näherungen wie z. B. Gaußsche Optik)

Zielgruppe
Alle, die schon immer die Optik des (pseudophaken) Auges anschaulich, d.h. ohne Formeln verstehen und beherrschen wollten.

Darstellung
Neben der Möglichkeit, die meridionale und azimutale Komponente des Refraktionsfehlers als zweidimensionale Karte in Falschfarben darzustellen, werden die Ergebnisse der Rechnungen vor allem anhand von simulierten, unscharfen Landoltringen veranschaulicht. Berücksichtigt werden dabei alle Refraktionsfehler, die zur Unschärfe beitragen, außerdem die Beugung an der Pupillaröffnung.

Optics of the pseudophactic eye

Theme
The entire optics of the pseudophakic eye, including all "higher order" simulated in a consistent model (Ray-tracing, no approximation methods i.e. Gaussian optics).

Target group
For all who wish to understand the optics of the pseudophakic eye, (i. e. without formula) illustrated in a clear and understandable way.

Presentation
Meridional and acimutal components of refraction errors are displayed in two-dimensional pseudo color maps. In addition, blurred Landolt's rings are generated. All refraction errors as well as diffraction from the pupil aperture are included.