Programm & Abstracts 99. Jahrestagung der DOG, 29. 9. - 2. 10. 01 im ICC, Berlin

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Grußwort
   Invitation
Themen
   Topics
Allgemeiner Ablauf
   General overview
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Kurse
   Courses
Symposien
   Symposiums
Frühstück mit Spezialisten
   Breakfast with specialists
Arzthelferinnen-Fortbildung
Rahmenprogramm
   Social program
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage


Rahmenprogramm       Social program


[ Rahmenprogramm für Begleitpersonen, Organisation des Rahmenprogramms ]
[ Social program for accompanying persons, Organisation ]



   
Sonntag
30. 09. 2001
19.30 Uhr
Festabend der DOG
im Restaurantkomplex Zollernhof, Unter den Linden 36-38, Berlin-Mitte
Unkostenbeitrag pro Person: 100,00 DEM
Assistenten, Studenten: 50,00 DEM
Sunday
30. 09. 2001
19:30
Festive evening of the DOG
at "Zollernhof", Unter den Linden 36-38
Cost per person: 100.00 DEM
Assistants, residents, students: 50.00 DEM


Der "Zollernhof", benannt nach dem ersten Hohenzollern, Friedrich I, entstand in den Jahren 1910-11 nach Plänen der Berliner Architekten und Designer Kurt Berndt und Bruno Paul am Prachtboulevard Unter den Linden. Das Café-Restaurant hatte damals 1000 Sitzplätze und wurde Ende des Zweiten Weltkrieges teilweise zerstört.

Unter der Regierung der DDR wurden die Schäden beseitigt und das Haus diente als Hauptsitz der FDJ. Zwischen 1996 und 2000 wurde der "Zollernhof" nach Plänen von Thomas Baumann zu seiner jetzigen Form umgebaut. Heute residieren das ZDF und die e.on AG in diesem Haus. Es ist ein Begegnungsort für Politik, Wirtschaft, und Geschichte. Der Restaurantkomplex mit seinem lichten Atrium zeichnet sich durch schlichte südländische Eleganz aus, die durch zwei knorrige Olivenbäume aus dem Mittelmeerraum unterstützt wird. Die aufstrebende Bronze-Plastik "Phönix III" von Bernhard Heiliger setzt als Herzstück des Atriums einen zusätzlichen Akzent.

The "Zollernhof", named by the first Hohenzollern Kaiser Friedrich I, was built on the beautiful boulevard Unter den Linden in 1910/11 after the plans of the Berliner architects Kurt Berndt and Bruno Paul. At that time the café restaurant had seating for 1000 guests. At the end of WWII, the building was destroyed partially. Under the East German regime the building was restored and served as headquarters for the FDJ. Between 1996 and 2000 the building was rebuilt to its present form by Thomas Baumann. Today it is a home for ZDF and e.on. The "Zollernhof" is a meeting place for politics, economics, and history. The Atrium is especially attractive through its two gnarly olivetrees which give the area a distinct Mediterranean elegance. Bernhard Heiliger's upreaching bronze statue "Phoenix III" adds a special point of interest to the Atrium.




[ Rahmenprogramm für Begleitpersonen, Organisation des Rahmenprogramms ]
[ Social program for accompanying persons, Organisation ]