Programm & Abstracts 99. Jahrestagung der DOG, 29. 9. - 2. 10. 01 im ICC, Berlin

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Grußwort
   Invitation
Themen
   Topics
Allgemeiner Ablauf
   General overview
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Kurse
   Courses
Symposien
   Symposiums
Frühstück mit Spezialisten
   Breakfast with specialists
Arzthelferinnen-Fortbildung
Rahmenprogramm
   Social program
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Saal 9

Samstag, 29.09.2001, 13:00 - 16:00

Klinisch wichtige Ursachen okulärer Gefäßverschlüsse
Clinically important causes of ocular vascular constrictions

Moderation Unsöld R. (Düsseldorf)
Die überwiegende Mehrzahl okulärer Gefäßverschlüsse wird von systemischen Erkrankungen verursacht.
Dem Augenarzt kommt die Aufgabe zu, Art und Ausmaß des Gefäßverschlusses festzustellen, Sofortmaßnahmen zu treffen und die Ursachenabklärung einzuleiten.
Was aber sollte bei venösen (ZVT, ZVAT) und arteriellen (ZAV, ZAAV, AION, PION) Verschlüssen untersucht werden?
Welche Bedeutung haben Lebensalter, Geschlecht, Gefäßrisikofaktoren und Vorerkrankungen für die Reihung der erforderlichen Maßnahmen?
Welche gezielten Fragen helfen bei der Ursachenforschung bei welcher Art von Gefäßverschlüssen im Einzelfall?
In welchen klinischen Situationen kommt es gehäuft zu Gefäßverschlüssen?
Welche für sich allein nicht oder selten zu Gefäßverschlüssen führenden Faktoren können - in Kombination - doch Thrombosen oder Embolien auslösen?
Neben dem metabolischen Syndrom (Diabetes, Hochdruck, erhöhte Blutfette) und seinen Folgen steht der Großteil von Gefäßverschlüssen im Zusammenhang mit entzündlichen Systemerkrankungen, Gerinnungsstörungen und emboligenen Herzerkrankungen.

Drei Experten auf dem Gebiet der klinischen Immunologie, der Blutgerinnungs-störungen und emboligener Herzerkrankungen stellen die wichtigsten Ursachen von Gefäßverschlüssen auf ihren Fachgebieten an konkreten Fallbeispielen dar.
Ätiologische und pathogenetische Zusammenhänge, epidemiologische Daten und die erforderlichen diagnostischen Maßnahmen werden erörtert.
Sich daraus ableitende Vorschläge zu Anamneseerhebung, Reihung diagnostischer Maßnahmen und Einleitung einer adäquaten Akut- und Langzeittherapie werden gemeinschaftlich und ausgiebig diskutiert.

13:00 R Guthoff R. (Rostock)
Begrüßung und Einführung
Abstract: Deutsch | English
13:10 R Unsöld R. (Düsseldorf)
Epidemiologie, Klinik, Strategie der Ursachenforschung bei okulären Gefäßverschlüssen
Abstract: Deutsch | English
13:55 R Langer H.-E. (Düsseldorf)
Gefäßverschlüsse bei entzündlichen Systemerkrankungen und Vaskulitiden
Abstract: Deutsch | English
14:40 R Scharf R.-R. (Düsseldorf)
Gefäßverschlüsse bei Gerinnungsstörungen
Abstract: Deutsch | English
15:25 R Vester E. G. (Düsseldorf)
Gefäßverschlüsse durch cardiogene Embolien
Abstract: Deutsch | English