Programm & Abstracts 99. Jahrestagung der DOG, 29. 9. - 2. 10. 01 im ICC, Berlin

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Grußwort
   Invitation
Themen
   Topics
Allgemeiner Ablauf
   General overview
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Kurse
   Courses
Symposien
   Symposiums
Frühstück mit Spezialisten
   Breakfast with specialists
Arzthelferinnen-Fortbildung
Rahmenprogramm
   Social program
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage


Die Hauptthemen der Jahrestagung 2001
The main topics of the Annual Meeting 2001

Hauptthema Main Topic
Laser in der Augenheilkunde - diagnostische und therapeutische Aspekte
Lasers in ophthalmology - diagnostic and therapeutic aspects

Weitere Schwerpunkte Further topics
Augenheilkunde in der Dritten Welt
Ophthalmology in Third World countries

Die okulären Adnexe
Ocular adnexa

Ethik, Ökonomie, Augenheilkunde - eine gesundheitspolitische Standortbestimmung
Ethics, economics, ophthalmology - position finding



Laser in der Augenheilkunde
Lasers in Ophthalmology


Die Pionierzeiten, in denen der Laserstrahl das Licht der Xenon-Hochdrucklampe in Meyer-Schwickeraths Fotokoagulator ersetzte, liegen viele Jahre zurück.
Inzwischen wird das Laserprinzip in fast allen Bereichen unseres Faches eingesetzt. Es hat die Mikrochirurgie um berührungslose Operationsmethoden erweitert, mechanische Methoden teilweise ersetzt, Meßtechnik und bildgebende Diagnostik in die moderne Informationstechnologie eingebunden.


The pioneering days when the laser beam replaced the lamp in a Xerox pressurized lamp, lie many years in the past. Since then, the use of the laser is being applied in almost all areas of our profession. It has expanded the methods of micro-surgery, mechanical methods have been partially replaced, diagnostic imaging has been incorporated in today's modern information technology.



Diagnostische Aspekte
Diagnostic Aspects


Die Hauptaufgaben des Klinikers sind Diagnostik, Prognostik und Therapie. Von diesen ist die Diagnostik bei weitem die wichtigste, denn der Erfolg der beiden anderen beruht auf ihr.
(J. A. Reyle, 1948)

Der diagnostische Einsatz des kohärenten monochromatischen Laserlichtes verfeinert nicht nur bekannte Methoden, wie beispielsweise fluoreszenzangiographische Techniken, er erschließt neue Dimensionen bei der optischen Kohärenztomographie, der Mikroperimetrie und der konfokalen in-vivo-Mikroskopie des Bulbusvorder- und -hinterabschnitts. Die Daten- und Informationsfülle übersteigt zum Teil das klinisch Nutzbare, so daß der Dialog zwischen grundlagenorientierter und klinischer Forschung auf der Suche nach dem Optimum zwischen Kosten und Nutzen besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Industrieunternehmen sind bereit, aus Prototypen verkaufsfertige Produkte zu entwickeln, wenn belastbare Kriterien für den zielführenden klinischen Einsatz definiert worden sind. Solche Entscheidungen können nur im breiten Dialog vorbereitet werden.


The main clinical task is diagnosis, prognosis and therapy. Of these, diagnosis is the most essential, because the success of the other two rests upon the first.
(J. A. Reyle, 1948)

The diagnostic application of the coherent monochromatic laser refines not only well-known methods such as the fluorescent angiography, it also incorporates new dimensions in the optical coherence tomography, the micro-perimetry, and the confocal in-vivo-microscopy of the anterior and posterior bulb segments. The amount of data and information often exceeds clinical utilization. It is therefore extremely important that the dialogue between the fundamental oriented and clinical research in the pursuit for optimizing cost vs. utilization be closely scrutinized. The industry is prepared to develop the already existing prototypes into sellable equipment and merchandise, when the stringent criterion for the resulting clinical usage has been established. These decision can only be prepared after a thorough discussion.




Therapeutische Aspekte
Therapeutic Aspects


Die Faszination der berührungslosen Chirurgie begann mit der Lichtkoagulation von Netz- und Aderhaut. Inzwischen lassen sich mit dem Laserprinzip neben thermischen auch mechanische, disruptive, ablative und in Verbindung mit geeigneten Pharmaka phototoxische Wirkungen präzise gesteuert hervorrufen.
Die photodynamische Therapie erzeugt erstmalig eine selektive Wirkung innerhalb des vom Laserlicht durchstrahlten Gewebevolumens.
Die wellenfrontgeführte Laserchirurgie der Hornhaut könnte die von der Natur vorgegebenen Grenzen der Sehschärfe erweitern.
Fast alle Bereiche der Ophthalmochirurgie sind einbezogen, eine wertende Standortbestimmung ist dringend notwendig.



The fascination of non-invasive surgery began with the development of light coagulation of retina and choroid. In the meantime, the application of the laser along thermal and mechanical, disruptive, ablative, and together with the appropriate medication, photo-toxic side effects can be effectively monitored and reduced.
The photo-dynamic therapy makes it possible to produces a selective effect within laser penetrated tissue.
Wave front controlled corneal laser surgery could possibly increase visual acuity, beyond that which is limited by nature.
Almost all areas of ophthalmology are asking for a state-of-the-art definition.

.






Die okuläre Adnexe - die fachübergreifende Koordinatorfunktion des Augenarztes
The ocular adnexa - interdisciplinary coordinating functions of the ophthalmologist


Wir Augenärzte sind durch die Erfolge unseres Faches verwöhnt. Wir sind privilegiert durch unsere Untersuchungsmethoden, die uns eine ungewöhnlich große diagnostische Sicherheit verleihen und durch eine Fülle überdurchschnittlich erfolgreicher Behandlungskonzepte.
Patienten mit Erkrankungen der Lider, Tränenwege und Augenhöhle sind oft interdisziplinär zu betreuen. Die Koordinationsfunktion liegt jedoch meist beim Augenarzt. Wir sollten uns dieser Herausforderung stellen und bereit sein, auch diese Patienten über den ersten Kontakt hinaus zu begleiten.
Die Fortschritte in der bildgebenden Diagnostik erweitern die Möglichkeiten der präoperativen Planung und nehmen den Augenarzt in die Verantwortung, für optimale Behandlungsergebnisse zu sorgen.



The success in the field of ophthalmology may have spoiled us. We are privileged through diagnostic methods which ensure considerable accuracy and overabundant sources of successful therapeutic measures.
Orbital patients are almost always under interdisciplinary care. It is up to the ophthalmologist to coordinate this. We should confront this challenge and follow up on our orbital patients from the beginning with continued observation and care.
The advances in the diagnostic imaging techniques broadens the preoperative potential and takes the ophthalmologist in responsibility to obtain optimal therapeutic results.

.






Ethik, Ökonomie, Augenheilkunde - eine gesundheitspolitische Standortbestimmung
Ethics, Economics, Ophthalmology - position finding


Die moderne Augenheilkunde wird nicht nur von Ärzten, sondern von Ökonomen, Juristen und Verwaltungsbeamten mit bestimmt. Sie gerät, wie fast der gesamte Medizinbetrieb, in Gefahr, einer Fremdsteuerung zu unterliegen.
Der Übergang aus einer Zeit des Überflusses, wie sie die Medizin in der alten Bundesrepublik prägte, in eine Epoche ökonomischer Notwendigkeiten fordert von Ärzten, Patienten und politischen Verantwortungsträgern eine kontinuierliche Neubesinnung. Medizinethisch gesehen bietet die Suche nach dem gemeinsamen Standort die Chance, aus der historischen Entwicklung Gemeinsamkeiten neu zu definieren.
Es ist die Aufgabe einer medizinischen Fachgesellschaft, Forschung, Lehre und Krankenversorgung fachübergreifend innerhalb der gegebenen Möglichkeiten zu Gewichten und die ständige Gratwanderung zu strukturieren. Dies gelingt nur, wenn sich bei allen Beteiligten ein an ethischen Maßstäben orientiertes Denken zu Wort meldet und alle extremen Positionen vermeidet.

Modern ophthalmology, just like other medical institutions are in danger of underlying external control. Economists, lawmakers, and bureaucrats play a determining part in our existence.
The transition that stems from a time of affluence and abundance, as was the case in the old German Federal Republic, to a time of economic necessity; requires a new consciousness from doctors, patients, and political decision makers. Ethically seen, in our joint search for state-of-the-art answers, we have the chance to look at what we historically had in common and to rewrite new definitions.

It is the responsibility of a medical society, to extend beyond their specialty, and weigh research, teaching, and patient care within all the given possibilities and to structure accordingly. Only then, when all participants observe the guidelines of ethical oriented thinking, and when all extreme positions, are avoided, this task will be successfully fulfilled.






Augenheilkunde in der Dritten Welt - Partner in Deutschland von 15 Millionen Blinden gesucht
Ophthalmology in the Third World


Es leben ca. 50.000.000 blinde Menschen auf unserer Erde, und die Zahl wächst jährlich um 1,5 Millionen - fast ausschließlich in den Ländern der Dritten Welt.
Die erfolgsverwöhnte Augenheilkunde der Industrienationen läuft Gefahr, diese Entwicklung nur punktuell wahrzunehmen.

Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft fühlt sich der internationalen Kampagne "Vision 2020 - the right to sight" eng verbunden und möchte mit diesem Schwerpunkt Fachwelt und Öffentlichkeit anregen, sich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, mittelfristig allen deutschen Augenkliniken Partner in der Dritten Welt zu vermitteln.
Studenten und Kollegen in der Ausbildung sollten einen frühen Zugang zur Medizin der Entwicklungsländer finden, um ihr Berufsbild auf eine breite Basis zu stellen und ihr Selbstverständnis als Arzt zu erweitern.


There are approximately 15,000,000 blind people living on our planet today, and the number increases yearly by 1.5 million - the vast majority live in the Third World. The industrial nations are in danger of only selectively recognizing this development

The German Society of Ophthalmology works closely with the international campaign Vision 2020 - the right to sight. The experts and the general public must be motivated and encouraged to deal intensively with this problem. The middle-range objective is the placement of a medical partner from each of our departments in the Third World. Students and colleagues still interning should have an early contact to Third World medicine, in order to broaden their professional experience and to further reinforce their self-understanding of being a physician.