Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Wirkung von Rimexolon bei Endotoxin-induzierter Uveitis (EIU)

1Porstmann A. U., 1de Ruijter M., 2Sedláková K., 1Pleyer U.,
1Humboldt-Universität zu Berlin, Charité Campus Virchow-Klinikum, Augenklinik (Berlin)
2VFN, Charles Universität, Universitäts-Augenklinik (Prag)

Hintergrund: Ziel dieser experimentellen Untersuchung war die Evaluation der antiinflammatorischen Wirkung von Rimexolon 1% am Modell der EIU. Rimexolon besitzt eine geringere drucksteigernde Wirkung als Prednisolonacetat.
Methode: Eine experimentelle Uveitis wurde durch intraperitoneale Injektion von LPS (Salmonella typhimurium) an Lewis-Ratten (n=50) induziert. Die Tiere erhielten entweder (1) keine Therapie (LPS-Kontrollgruppe) oder (2) eine Tropftherapie mit Rimexolon 1% AT bzw. (3) Prednisolonacetat 1% 2-stündlich jeweils 20µl am rechten Auge (Positivkontrolle). 8 und 24 Stunden nach EIU-Induktion und Therapie wurde die Entzündungsreaktion in der Vorderkammer klinisch beurteilt und durch Zell- und Proteinbestimmung im Kammerwasser quantifiziert.
Ergebnisse: 8 Stunden nach Uveitisinduktion zeigte sich in der Therapiegruppe mit Rimexolon 1% ein Trend zur Inhibition der zellulären Entzündungsreaktion in der Vorderkammer im Vergleich zur unbehandelten Kontrollgruppe. 24 Stunden nach EIU betrug die Zellzahl im Kammerwasser 1612±283/µl, 68±21/µl, and 5±2/µl in den Gruppen LPS-Kontrollen, Rimexolon 1% und Prednisolon 1% respektive (p<0.001). Veränderungen im Proteingehalt des Vorderkammerpunktats waren vergleichbar, allerdings statistisch nicht signifikant unterschiedlich.
Schlussfolgerungen: Topisches Rimexolon und Prednisolon modulieren die Entzündungsreaktion bei der EIU.

Zurück/Back