Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Bilaterales episklerales Glaukom, zystoides Maculaödem, Lidödem und Chemosis durch dekompensierte Rechtsherzinsuffizienz

1Ruokonen P., 2van Dooren B., 1Tetz M., 1Hartmann C.,
1Humboldt-Universität zu Berlin, Charité Campus Virchow-Klinikum, Augenklinik (Berlin)
2Het Oogziekenhuis, Rotterdam (Rotterdam)

Hintergrund: Das episklerale Glaukom stellt kein Krankheitsbild des klinischen Alltags dar. Pathophysiologisch liegt ihm eine postrabekuläre Druckerhöhung meist durch Erhöhung des episkleralen Venendruckes zugrunde.
Patienten und Methodik: Eine 60 Jahre alte Patientin wurde zur Einstelllung eines bilateralen “primären Offenwinkelglaukoms” überwiesen. Trotz lokaler Therapie mit Brinzolamid und Pilocarpin stiegen die IOD-Werte bis 40 mm Hg an. Die Augenanamnese beinhaltete eine kürzlich entwickelte Allergie auf Konservierungsmittel und eine progressive bilaterale Visusminderung seit 6 Wochen. Wegen primärer pulmonaler Hypertension und Rechtsherzhypertrophie wurde die Patientin hausärztlich mit Diltiazem and Phenprocoumon behandelt. Bei Aufnahme zeigte sie Zeichen einer Zyanose und war kurzatmig. Der Visus war 0.3 und der IOD war 35 mm Hg bds. Beiderseitig waren Lidödeme und eine Chemosis zu sehen. Die Fundusuntersuchung zeigte bilaterale zystoide Maculaödeme mit beginnenden Makulaforamina. Im Gesichtsfeld fanden sich relative Zentralskotome.
Ergebnisse: Eine kardiologische Konsultation ergab, nach Röntgen-Thorax und Echokardiographie, eine Rechtsherzdekompensation durch primären pulmonalen Hochdruck. Unter Therapie mit Enalapril, Hydrochlorthiazid und Sauerstoff verschwanden die Lidödeme, die Chemosis und die zystoiden Maculaödeme völlig. Die episkleralen Venen blieben gestaut. Der IOD fiel langsam auf 17-20 mm Hg bds. ohne antiglaukomatöse Therapie und der Visus stieg auf bds. 0,7 an.
Schlussfolgerungen: Ein bilaterales episklerales Glaukom wurde von chronischen zystoiden Maculaödemen, Lidödemen und Chemosis als Folge einer dekompensierten Rechtsherzinsuffizienz begleitet. Diese Kasuistik zeigt, dass eine okuläre Hypertension und eine Visusminderung durch ein Maculaödem Zeichen einer Rechtsherzinsuffizienz durch pulmonale Hypertension sein können.

Zurück/Back