Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Das multifokale, monokulaere Retinoblastom bei 3-jährigem Kind - eine spontane Regression?

1Gotz-Wieckowska A., 1Kociecki J., 2Krawczynski M. R.,
1K. Marcinkowski University of Medical Sciences Poznan, Department of Ophthalmology (Poznan)
2K. Marcinkowski University of Medical Sciences Poznan, Department of Medical Genetics (Poznan)

Hintergrund: Hier wird ein Fall eines 3 jährigen Patienten vorgestellt, bei dem das klinische Bild und Allgemeinbefunde für eine multifokale, einseitige Form des Retinoblastoms sprechen. Im Verlauf ist eine spontane Regression beobachtet worden.
Methode: Folgende Untersuchungen wurden bei ihm durchgefuhrt: eine Ultraschalluntersuchung, eine Computertomographie, eine Kernspintomographie und fotografische Dokumentation. Zusätzlich wurden auch laboratorische und genetische Untersuchungen unternommen. Die Eltern des Kindes wurden auch ophthalmologisch untersucht. Der Junge steht seit zwei Jahren unter ständiger ophthalmologischer Kontrolle, man hat keine Progression der Veränderungen festgestellt. Obwohl das klinische Bild auf ein Retinoblastom hinweist, könnte nur eine histopatologische Untersuchung die Diagnose bestätigen.

Zurück/Back