Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Die akute intensivierte Insulintherapie führt zu einer Verstärkung der diabetischen Schrankenstörung über eine HIF-1a vermittelte Aktivierung der VEGF Expression

1Joussen A. M., 2Adamis A., 2Qin W., 1Kirchhof B., 2Poulaki V.,
1Universität zu Köln, Zentrum für Augenheilkunde, Abteilung für Netzhaut- und Glaskörperchirurgie (Köln)
2Harvard Medical School, Massachussets Eye and Ear Infirmary (Boston)

Die akute intensivierte Insulintherapie ist ein Risikofaktor für eine Progression der diabetischen Retinopathie. Die diesem Phänomen zugrunde liegenden molekularen Ursachen sind bislang unbekannt.
Methode: Eine diabetische Stoffwechsellage wurde mittels STZ im Rattenmodell induziert. Im retinalen Gewebe wurde die VEGF Protein und mRNA Expression nach Insulinbehandlung untersucht.
Ergebnisse: Wir zeigen, daß die akute intensivierte Insulintherapie die VEGF Expression im retinalen Gewebe signifikant erhöht. Nukleäre Extrakte von Insulin behandelten Tieren enthalten vermehrt den Transkriptionsfaktor HIF-1a und zeigen eine verstärkte Bindung zu radioaktiv markierten Sonden, die zu Hypoxie-induzierten Elementen (HRE) im VEGF Promotor korrespondieren. Ein Antikörper gegen HIF-1a induziert einen Supershift, was die Anwesenheit von HIF-1a enthaltenden HRE Complexen bestätigt. Der Zusammenbruch der Blut-Retina Schranke ist nach akuter intensivierter Insulintherapie verstärkt und kann durch einem löslichen Rezeptor von VEGF (s-Flt) inhibiert werden.
Schlussfolgerungen: Die akute intensivierte Insulintherapie induziert eine transiente Verschlechterung der diabetischen Retinopathie über eine HIF-1a vermittelte VEGF Expression. Diese Daten klären erstmalig den Mechanismus der transienten Verschlechterung der diabetischen Retinopathie nach Einleitung einer intensivierten Insulintherapie.

Zurück/Back