Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Onkozytom der Tränendrüse

Schneeberg A. E., Lieb W.,
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Universitäts-Augenklinik (Würzburg)

Einleitung: Tumore der Tränendrüse können in epitheliale und nicht-epitheliale Tumoren eingeteilt werden. Zu letzteren gehört das Onkozytom, das eine äußerst seltene Neoplasie der Tränendrüse darstellt.
Fallbericht: Ein 47-jähriger Patient stellte sich mit einer subdermal gelegenen, verschieblichen, schmerzlosen Schwellung im Bereich der linken Tränendrüse vor. Das axiale CT der Orbita zeigte eine ca. 1x1 cm große, weichteildichte Raumforderung der Tränendrüse, ohne Verkalkungen und ohne knöcherne Destruktion.
Ergebnisse: Über eine transkutane vordere Orbitotomie wurde ein 10x8x6 mm großer fleischfarbener bis rötlicher Tumor entfernt, der sich mikroskopisch als glatter, von einer Pseudokapsel begrenzter Tumor darstellte, mit in soliden Strängen angeordneten, onkozytären Zellen, ohne wesentliche mitotische Aktivität. Immunhistochemisch zeigte sich eine kräftige Restaktivität für das Panzytokeratin AE1/AE3 bei partieller Koexpression für das Intermediärfilament Vimentin und herdförmig schwacher zytoplasmatischer Positivität für Protein S100. Aufgrund der histologischen Untersuchungen wurde die Diagnose eines Onkozytoms gestellt.
Schlussfolgerungen: Onkozytome sind seltene Tumore, die vor allem in Speicheldrüsen vorkommen. In den okulären Adnexen kommen sie am häufigsten in der Karunkel vor (3,75 - 10% der Karunkeltumore), in der Tränendrüse sind sie äußerst selten. In der überwiegenden Zahl der Fälle verhalten sich Onkozytome klinisch benigne und in der Tränendrüse führt ihr langsames Wachstum erst sehr spät und sehr selten zu klinischen Symptomen. In der Literatur sind nur in Einzelfällen Metastasierungen beschrieben. Aufgrund der hohen Rezidivrate ist eine komplette chirurgische Entfernung die Therapie der Wahl.

Zurück/Back