Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Photodynamische Therapie (PDT) bei posttraumatischer choroidaler Neovaskularisation (CNV) - ein Fallbericht

Berger L., Schwenn O., Pfeiffer N.,
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Universitäts-Augenklinik (Mainz)

Einleitung: Die PDT ist z.Zt. die Therapie der Wahl bei subfovealer klassischer CNV infolge der altersbedingter Maculadegeneration und der pathologischen Myopie. Auch bei sekundärer CNV infolge von z.B. Ocular-Histoplasmosis-Syndrome oder chorioretinitischen Narben wurde über einen positiven Effekt der PDT berichtet. Über die Wirksamkeit der PDT bei sekundärer CNV nach traumatischer Aderhautruptur gibt es noch keine Daten.
Kasuistik: Ein 36 jähriger Patient erlitt nach stumpfem Bulbustrauma eine foveanahe Aderhautruptur. Sechs Monate später entwickelte sich in diesem Bereich eine klassische CNV, der Visus betrug 0,1. Es wurde eine PDT durchgeführt. Bei der Verlaufskontrolle 3 Monate später zeigte sich ein beginnendes Narbenstaining in der Fluoreszenzangiographie bei gleichbleibendem Visus.
Schlussfolgerungen: Dieser Fallbericht weist auf einen positiven Effekt der PDT bei sekundärer CNV infolge traumatischer Aderhautruptur hin.

Zurück/Back