Programm & Abstracts                 "Innovationen in der Augenheilkunde"

Aktuelle Tagungsinformationen
   News and Updates

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Collateral Events
Rahmenprogramm
   Social program
Jubiläumsparty
   Jubilee Party
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Akute Retinopathia praematuorum (RPM): Auswertung von Weitwinkelkamera-Fundusaufnahmen mit einem dynamischen Raster

1Elflein H., 1Lorenz B., 2Pisinger G.,
1Universität Regensburg, Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Abt. für Pädiatrische Ophthalmologie, Strabismologie und Ophthalmogenetik (Regensburg)
2Bayerisches Forschungszentrum für Wissensbasierte Systeme (ForWiss) , Universität Passau (Passau)

Hintergrund: Die Dokumentation der Befunde einer akuten RPM als Grundlage für die Therapieplanung stellt hohe Anforderungen an den Untersucher. Noch während der Funduskopie müssen vom Untersucher das jeweilige Stadium der Erkrankung sowie die Ausdehnung in Zonen gemäß der internationalen Klassifikation1 festgelegt werden.
Methode: Im Rahmen eines neuartigen Frühgeborenen-Screenings auf Telemedizinbasis wird die digitale Weitfeldkamera RetCam 120 derzeit in 5 Perinatalzentren Ost- und Nordbayerns eingesetzt. Innerhalb eines Jahres wurden 215 gemäß den gültigen Empfehlungen2 gefährdete Frühgeborene untersucht. Eine eigens entwickelte Software ermöglicht das Überlagern der Fundusaufnahmen mit einem Raster, das der jeweiligen Geometrie des Auges angepaßt wird. Das Raster entspricht der internationalen Klassifikation1 für die RPM-Zonen-Einteilung.
Ergebnisse: Die Vaskularisationsgrenze der Netzhaut verläuft nicht zirkulär. Insbesondere temporal liegen die Veränderungen häufig viel zentraler, unten und oben hingegen peripherer. Die Ausdehnung der Zone 1 nach nasal wird oft unterschätzt.
Schlussfolgerungen: Die Analyse von Weitwinkel-Fundusaufnahmen mittels eines dynamischen Rasters erlaubt eine objektive Auswertung der RPM hinsichtlich der betroffenen Zonen und der Ausdehnung der Erkrankung und so eine präzisere Beschreibung der RPM.
1An international classification of retinopathy of prematurity. The Committee for the Classification of Retinopathy of Prematurity. Arch Ophthalmol. 1984 Aug;102(8):1130-4.
2Clemens S, Eckardt C, Gerding H, Grote A, Jandeck C, Kellner U, Lorenz B, Petersen J, Seiberth V, Stark N, Ulbig MW, Zubcov A, Jorch G, Pohlandt F. Augenärztliche Screening-Untersuchung von Frühgeborenen. Ophthalmologe 1999 Apr;96(4):257-63

Zurück/Back