Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Laterale Zügelplastik - effektiver Zugang zur Korrektur von Unterlidfehlstellungen

Emesz M., Wohlfart C., Zschock W., Grabner G. 
Landesklinik für Augenheilkunde und Optometrie, St. Johannspital, Landeskliniken Salzburg, Österreich

Hintergrund: Die horizontale Liderschlaffung spielt bei der Genese des involutiven Unterlidentropiums und Unterlidektropiums eine zentrale Rolle. Die Lockerung des temporalen Lidbändchens ist neben den involutiven Veränderungen am Tarsus und an den Unterlidretraktoren mitverantwortlich für die Instabilität des Unterlides. Kommt es in der Folge zum "Überreiten" des Orbicularismuskels über den Tarsus zeigt sich das klinische Bild eines Entropiums, unterbleibt dies, entsteht bei Erschlaffung der Unterlidretraktoren ein Ektropium. Vermehrte Epiphora, zusätzliches mechanisches Wischen nach unten, verbunden mit einer Eversio des Tränenpünktchens führen dann zur Zunahme des Beschwerdebildes. Ziel war es bei diesen relativ häufig auftretenden Unterlidfehlstellungen rasch durchführbare, reproduzierbare Operationsmethoden zu entwickeln und die verschiedenen Ätiologien in einer kombinierten Operation anzugehen, um die Rezidivrate möglichst niedrig zu halten.
Methode: Insgesamt 50 Patienten mit involutivem Entropium und 25 Patienten mit involutivem Ektropium ohne wesentlichen Defekt des medialen Lidbändchens wurden an der Landesaugenklinik Salzburg mittels kombinierter Operationmethoden behandelt. Mit einer lateralen Zügelplastik wurde die horizontale Liderschlaffung behoben, wahlweise wurde sie mit der Operation nach Wies - zur Straffung


Zurück | Back