Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Rezidivrate der Erosio corneae nach Excimer-Laser-Therapie (PTK)

Genée D., Quentin C.-D. 
Universitäts-Augenklinik Göttingen

Hintergrund: Die konservative Behandlung der rezidivierenden Hornhauterosio mittels Salben- und Tropfenapplikation zeigt eher unbefriedigende Ergebnisse. Die Patienten sind meist auf eine auch im rezidivfreien Intervall kontinuierliche Medikation angewiesen. Auch nach invasiven Eingriffen, wie z.B. der Hornhautstichelung, ist die Rückfallrate noch hoch. Die Therapie mit dem Excimer Laser ist eine neue, aber bisher noch nicht gesicherte Methode, über die bisher nur wenige Beobachtungen vorliegen.
Methode: In einer retrospektiven Studie untersuchten wir die Rückfallrate bei rezidivierender Hornhautrerosio nach PTK mit dem Excimer Laser (150-2200 Effekte, 193 nM, 1000 mJ/cm2). In den Jahren 1994 bis 2003 wurden an der Universitätsaugenklinik Göttingen 115 Augen behandelt, bei denen zwischen 2 Wochen und 15 Jahren eine rezidivierende Hornhauterosio bestand. Im Nachbeobachtungszeitraum von 2 bis 110 Monaten (Mittelwert 48 Monate) konnten wir 104 Patienten (m=48, w=56) im Alter von 24 bis 91 (Mittelwert 46) Jahren nachuntersuchen.
Ergebnisse: 89 (85,5%) Augen waren im gesamten Nachbeobachtungszeitraum rezidivfrei geblieben. Bei 15 Augen (14,4%) trat eine erneute Hornhauterosio auf, wovon 10 Augen einer erneuten PTK zugeführt wurden. Die Zweitbehandlung führte bei 5 Augen über bis jetzt 22 Monate zur Rezidivfreiheit so die Versagerquote auf 9,6% gesenkt werden konnte. Wir fanden keinen Unterschied zwischen invasiv und rei


Zurück | Back