Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Chalazion mit pyogenem Granulom - ein Fallbericht

Loeffler K. U.
Universitäts-Augenklinik Bonn

Hintergrund: Ein 42jähriger Patient wurde uns vom niedergelassenen Augenarzt zur operativen Entfernung eines ca. 3-Monate-alten Chalazions am rechten Oberlid überwiesen. Es fand sich eine in der Mitte des Oberlides gelegene umschriebene Schwellung mit einem subtarsalen pyogenen Granulom. Der übrige okuläre Befund war regelrecht, die Allgemeinanamnese bis auf eine Adipositas und eine Staub- und Tierhaar-Allergie unauffällig.
Methode: Die Chalazion-Operation wurde in üblicher Weise durchgeführt und das Material routinemäßig histopathologisch untersucht.
Ergebnisse: Der histologische Schnitt zeigte - völlig überraschend - ein niedrig differenziertes Talgdrüsen-Carcinom, so dass in weiteren zwei Schritten eine ausgedehnte Nachresektion erfolgte. Eine ausführliche dermatologische und internistische Untersuchung ergab bis jetzt keinen Hinweis auf Zweittumoren.
Schlussfolgerungen: Selbst der klinisch erfahrene Augenarzt kann - insbesondere beim jungen Patienten - einen malignen Tumor als Chalazion fehldiagnostizieren. Deshalb sollte auch im Routinefall exzidiertes Chalazion-Material immer histopathologisch untersucht werden. Beim Auftreten eines Meibom-Carcinoms im jüngeren Lebensalter muß differential-diagnostisch dann außerdem auch an ein Muir-Torre-Syndrom gedacht werden.


Zurück | Back