Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

"Einflüsse von AGEs auf Teilaspekte der altersabhängigen Makuladegeneration in vitro und in vivo"

Hoffmann S., Yasukawa T., Friedrichs U., Eichler W., Wiedemann P. 
Universitätsaugenklinik Leipzig, Germany

Die altersabhängige Makuladegeneration ist eine häufige Erblindungsursache des älteren Menschen. Die Ursachen dieser Erkrankung sind bisher nur unzureichend geklärt. Neben angiogenen Zytokinen konnten auch „advanced glycation endproducts“ (AGEs) bei der Erkrankung nachgewiesen werden. Wir untersuchten die Effekte von AGEs auf die Proliferation und Migration von choroidalen Endothelzellen (CECs) sowie retinalen Pigmentepithelzellen (RPEs). Zudem wurden die Effekte von AGEs auf die Matrix-Metalloproteinase-2 Sezernierung von CECs sowie die VEGF-Sezernierung von RPE-Zellen untersucht. AGEs steigern die Proliferation von CECs sowie RPE-Zellen in vitro. Auch erhöhen AGEs die VEGF Sezernierung von RPE-Zellen und induzieren die Sezernierung von MMP-2 an CECs. Zudem untersuchten wir die Effekte von AGE imprägnierten Mikrosphären auf die Induktion von Elementen der altersabhängigen Makuladegeneration in vivo am Kaninchen. In vivo induzieren AGE imprägnierte Mikrosphären die Ausbildung von Drusen ähnlichen Gebilden und choroidaler Neovaskularisation. AGEs können somit einen Einfluss auf die Ausbildung der exsudativen AMD haben.


Zurück | Back