Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Internationales DOG-Symposium Baden-Baden: Veränderungen der Bruchschen Membran und extrazellulären Matrix bei der Entstehung der AMD

Aisenbrey S.
Department of Neuroscience, Tufts University, Boston

Veränderungen der Bruchschen Membran (BM) gehören zu den auffälligsten Kriterien der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD), wobei die genauen Pathomechanismen ihrer Entstehung und Progression noch wenig geklärt sind. Eine entscheidende Rolle für die Integrität der BM spielen die koordinierte Expression und Struktur von Komponenten der Extrazellularmatrix (ECM) und ihren Rezeptoren. Neben Kollagenen gehören Laminine zu den wichtigsten Bestandteilen der retinalen ECM, die in Komplexen mit Integrinen und anderen transmembranären Proteinen eine entscheidende Funktion für die Adhäsion, Migration und Proliferation von retinalen Pigmentepithelzellen (RPE) haben. Metalloproteinasen (MMPs) und deren Inhibitoren (TIMPs) können über eine veränderte Regulation der ECM-Komposition einen entscheidenden Einfluß auf die Struktur und die Funktion der BM zu haben. Darüber hinaus scheinen ein gestörtes metabolisches Gleichgewicht, veränderte Transporteigenschaften sowie durch oxidativen Streß verursachte Modifikationen des RPE-BM-Komplexes eine wichtige Rolle zu spielen. Neue Erkenntnisse hinsichtlich der Zusammensetzung und der Veränderungen der ECM und des RPE-ECM-Kontaktes können zum Verständnis der Pathogenese der AMD beitragen und möglicherweise nützliche Informationen für die Entwicklung neuer Therapieansätze in der Behandlung der AMD, u.a. auf dem Gebiet der Zelltransplantation liefern. Ergänzend werde


Zurück | Back