Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Optische und akustische Messungen der zentralen Hornhaut- und Epitheldicke

Thannhäuser C., Wirbelauer C., Pham D. T.
Klinik für Augenheilkunde, Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin

Hintergrund: Die Darstellung des Hornhaut ist wichtiger Bestandteil der ophthalmologischen Diagnostik und ist wesentlich im Bereich der refraktiven Chirurgie. In dieser Untersuchung sollte die Meßgenauigkeit optischer gegenüber akustischer Verfahren bei der Bestimmung der zentralen Hornhaut- und Epitheldicke überprüft werden.
Methode: In einer kontrollierten klinischen Studie wurden konsekutiv 33 Patienten ohne korneale Pathologien untersucht. Die Pachymetrie der zentralen Hornhaut und des Epithels erfolgte kontaktfrei mit der spaltlampen-adaptierten optischen Kohärenztomographie (OCT) und der optischen Kohärenzpachymetrie (OCP). Vergleichsmessungen wurden mittels Ultraschall-Pachymetrie (US) bei 20 und 50 MHz erhoben.
Ergebnisse: Die mittlere zentrale Hornhautdicke lag bei 537±42 µm (OCT) und 535±43 µm (OCP) bzw. bei 552±40 µm (US 20) und 551±34 µm (US 50). Die Reproduzierbarkeit lag bei 3,3 µm (OCT) und 3,1 µm (OCP) bzw. bei 2,6 µm (US 20) und 1,8 µm (US 50). Für die Epitheldicke ergaben sich Mittelwerte von 68±9 µm (OCT) und 54±3 µm (US 50) bei einer Reproduzierbarkeit von 5,9 µm (OCT) und 1,9 µm (US 50). Obwohl die Korrelationswerte für die Bestimmung der Hornhautdicke zwischen 0,97 und 0,99 (P<0,001) lagen, ergab die mittlere Abweichung für die optischen Verfahren um 20 µm niedrigere Werte als die akustischen Methoden (P<0,001). Die Grenzen der Übereinstimmung (±2SD) lage


Zurück | Back