Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Häufigkeit von Nachtdruckspitzen bei Patienten mit fortgeschrittenem primär-chronischen Offenwinkelglaukom

Köller A. U., Pillunat L. E., Huhle M., Böhm A. G.
Universitäts-Augenklinik Dresden

Hintergrund: Ziel der Studie ist es, die Häufigkeit von Nachtdruckspitzen bei Patienten mit fortgeschrittenem primär-chronischen Offenwinkelglaukom zu ermitteln und zu untersuchen, ob sich eine Korrelation dieser Druckerhöhungen zu Druckschwankungen im Tagesverlauf zeigt.
Methode: Im Rahmen einer klinischen Studie wurden Messungen des intraokularen Druckes im Tagesverlauf bei 31 Patienten (19 Frauen, 12 Männer; Durchschnittsalter 61,5 Jahre) mit primär-chronischem Offenwinkelglaukom durchgeführt. Bei jedem der Patienten wurde mittels Goldmann-Applanationstonometrie der Augeninnendruck alle 4 Stunden ermittelt, wobei mit den Messungen um 8 Uhr morgens begonnen wurde. Um 24 Uhr erfolgte eine Nachtdruckmessung mittels Perkins-Tonometrie am liegenden Patienten. Zur statistischen Auswertung wurde die Augeninnendrucklage im Tagesverlauf und in der Nachtdruckmessung mit Hilfe des Student´s t-test verglichen. Des Weiteren wurden Korrelationen zwischen den Druckschwankungen im Tagesverlauf und dem Vorkommen von Nachtdruckspitzen ermittelt. Als Nachtdruckspitze wurden intraokulare Druckwerte, die mindestens 1 mmHg höher als als der maximale Tagesdruckwert lagen, definiert.
Ergebnisse: Der Durchschnittswert des Augeninnendruckes während der Tagdruckmessung lag bei 13,9 mmHg am rechten Auge (OD) und 13,7 mmHg am linken Auge (OS) mit einer Schwankung von 3 mmHg ± 1,5 mmHg (OD


Zurück | Back