Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Thrombolyse mit niedrig dosiertem rekombinantem Gewebsplasminogenaktivator (rt-PA) bei venösen Gefäßverschlüssen der Netzhaut: Eine prospektive randomisierte kontrollierte multizentrische Studie

Hattenbach L.-O.1, Arndt C. F.2, Lerche R.3,4, Richard G.3, Behrens-Baumann W.4, Ohrloff C.1 
1Klinik für Augenheilkunde, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt/Main; 2Chu Guy de Chauliac, Service Ophtalmologie, Montpellier, Frankreich; 3Universitäts-Augenklinik Hamburg; 4Universitäts-Augenklinik Magdeburg

Hintergrund: Ischämische venöse retinale Gefäßverschlüsse sind durch eine äußerst ungünstige Visusprognose charakterisiert. Verschiedene Untersuchungen weisen zwar auf einen therapeutischen Effekt von Hämodilutionstherapie oder Thrombolyse hin, die Behandlung dieses Krankheitsbildes gilt jedoch weiterhin als umstritten.
Methode: In der vorliegenden prospektiven randomisierten kontrollierten multizentrischen Studie wurden insgesamt 52 Patienten mit ischämischem venösem retinalem Gefäßverschluß, deutlicher Visusminderung (Zurück | Back