Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Hornhautperforationen bei Vitamin A-Mangel

Heinz C., Steuhl K.-P., Meller D.
Universitäts-Augenklinik Essen

Hintergrund: Vitamin A dient der Aufrechterhaltung der Integrität der Augenoberfläche. Ein Mangel unterschiedlicher Ursache kann zu schwerwiegenden Komplikationen bis hin zur Hornhautperforation führen.
Methode: Wir berichten über drei Patienten mit einem Vitamin A-Mangel. Ursächlich waren eine biliäre Zirrhose, eine Malnutrition infolge eines Alkoholabusus und eine Graft-versus-Host Erkrankung des Darmes mit Diarrhoe nach einer Knochenmarkstransplantation.
Ergebnisse: Bei allen Patienten fand sich zu Beginn der Therapie ein erniedrigtes Vitamin A im Serum. Bei zwei Patienten war das Retinol-bindende Protein ebenfalls erniedrigt. Eine Hornhautperforation trat bei zwei Patienten auf. Bei einem dieser Patienten war sogar eine dreimalige beidseitige Keratoplastik erforderlich. Bei dem dritten Patienten kam es zu einer Descemetozele ohne Perforation. Die Substitution mit Vitamin A führte bei zwei Patienten zu einer deutlichen Befundverbesserung.
Schlussfolgerungen: Vitamin A hat im Zusammenhang mit Zink eine wichtige Bedeutung für die Aufrechterhaltung der kornealen und konjunktivalen Integrität. Ebenfalls sind Vitamin A-abhängige Regulationsmechanismen für die Produktion von Muzinen der Augenoberfläche bekannt. Ein Mangel an Vitamin A ist durch vielfältige unterschiedliche Grunderkrankungen möglich. Insbesondere bei sterilen und rasch fortschreitenden Hornhautulzera sollte auch ein Vitamin A-Mangel untersucht werden. Die Indikation zur Substitutionsth


Zurück | Back