Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Untersuchungen zur Dehydratation der Hornhaut

Aurich H.1, Wirbelauer C.1, Jaroszewski J.2, Hartmann C.2, Pham D. T.1
1Klinik für Augenheilkunde, Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin; 2Universitäts-Augenklinik Charité, Campus Virchow Klinikum, Humboldt-Universität zu Berlin

Hintergrund: Mit der optischen online Pachymetrie lassen sich zeitliche Änderungen der zentralen Hornhautdicke kontinuierlich erfassen. In dieser Untersuchung wurde der Einfluß einer Dehydratation auf das Hornhautgewebe überprüft.
Methode: Mit der optischen online Pachymetrie (4Optics AG) bei einer Wellenlänge von 1310 nm und einer Meßfrequenz von 74 Hz wurden 6 Patienten vor einer Keratektomie mit dem Excimer-Laser untersucht. Hierbei wurde die zentrale Hornhautdicke über einen Zeitraum von 5 Minuten nach Einsetzen des Lidsperrers gemessen. Außerdem wurde der Einfluß einer Dehydratation auf nicht transplantationsfähige Spenderhornhäute untersucht.
Ergebnisse: Alle Messungen waren gut durchführbar und ergaben reproduzierbare Ergebnisse. Die Messungen mit der optischen online Pachymetrie ergaben bei den Patienten eine initiale zentrale Hornhautdicke von 549,7 ± 26,9 µm. Nach 5 Minuten kam es zu einer Verminderung auf 502,9 ± 24,4 µm (p<0,05). Das entspricht einer mittleren Verminderung der zentralen Hornhautdicke von 46,8 µm (8,5%). Bei Spenderhornhäuten zeigten sich variable Verläufe, die auf Veränderungen des Gewebes im Kulturmedium zurückzuführen sind.
Schlussfolgerungen: Die optische online Pachymetrie e


Zurück | Back