Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Glutathion-S-Transferase in humanen Kataraktlinsen

Dawczynski J.1, Lupp A.2, Königsdörffer E.1, Augsten R.1, Blum M.3, Müller D.2, Strobel J.1
1Klinik für Augenheilkunde, 2Klinik für Pharmakologie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena
3Klinik für Augenheilkunde, HELIOS-Hospital, Erfurt

Hintergrund: Glutathion-S-transferase (GST) könnte als Enzym am antioxidativen Schutzsystem der Linse beteiligt sein. Ziel der vorliegenden Arbeit war, GST in humanen Kataraktlinsen nachzuweisen. Desweiteren sollte der mögliche Einfluss von Diabetes mellitus mit untersucht werden.
Methode: 58 humane Linsen mit einem mittleren Alter von 67,7 Jahren (n=22 Cat. corticonuclearis, n=36 Cat. matura; darunter 10 Diabetiker) wurden mit in die Untersuchungen einbezogen. GST wurde spektroskopisch durch Verbindung mit 1-Chlor-2,4 dinitrobenzen (CDNB) bzw. o-Dinitrobenzol zu Glutathion nach der Methode nach Habig bestimmt. Die statistische Auswertung erfolgte durch Mann-Whitney Test.
Ergebnisse: Linsen mit maturer Katarakt zeigten im Vergleich zu Linsen mit Cat. Corticonuclearis einen signifikanten Abfall an GST (o-dinitrobenzol: 0.092±0.009 vs. 0.087±0.007 nmol/min, p=0.004; CDNB: 49.10±6.14 vs. 45.93±4.26 nmol DNB-GS/min, p=0.06). Weiterhin zeigten dunkelbraune Linsen einen signifikanten Abfall der GST-Aktivität verglichen mit hellbraunen Linsen (o-dinitrobenzol: p=0.005; CDNB: p=0.018). Hingegen konnten praktisch keine Unterschiede zwischen Linsen von Diabetikern und Nicht-Di


Zurück | Back