Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Blutflussgeschwindigkeiten der retrobulbären Gefäße beim primär chronischen Offenwinkelglaukom und Gesunden

Boehm A. G.1, Bowd C.2, Pillunat L. E.1, Weinreb R. N.2
1
Universitäts-Augenklinik Dresden; 2Hamilton Glaucoma Center and Department of Ophthalmology, University of California San Diego, La Jolla/USA

Hintergrund: Ziel der Studie war es zu untersuchen, ob es Unterschiede in den retrobulbären Blutflussgeschwindigkeiten bei Patienten mit primär chronischem Offenwinkelglaukom (pcOWG) im Vergleich zu Gesunden gibt.
Methode: Ein zufällig ausgewähltes Auge von 20 Patienten mit pcOWG (Alter: 66.2±7.4J) und von 20 Augengesunden (Alter: 59.3±13.3J) wurde untersucht (Altersunterschied: p=0.052). Die pcOWG Patienten hatten reproduzierbare Gesichtsfelddefekte mit dem Humphrey Visual Field Analyzer Programm 24-2. Blutflussgeschwindigkeiten der Retrobulbärgefäße wurden mittels Farbdoppler in der Arteria centralis retinae (CRA), und den temporalen (TSPCA) und nasalen kurzen hinteren Zilararterien (NSPCA) gemessen. Die gemessenen Parameter waren maximale systolische Geschwindigkeit (PSV), enddiastolische Geschwindigkeit (EDV), und der Widersandsindex (RI). Der Students t-Test wurde verwendet, um beide Gruppen zu vergleichen. Zusätzlich wurde eine univariate lineare Regressionanalyse unter Berücksichtigung von Alter, systolischer Blutdruck, diastolischer Blutdruck, Herzfrequenz und applanatorischem Augeninnendruck (IOD) durchgeführt. Die Sidak Korrektur wurde zur Korrektur des multiplen Testens verwendet.
Ergebni


Zurück | Back