Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Degeneration und Regeneration innerhalb des Auges. Die Rolle von TGFb2

Lütjen-Drecoll E.
Anatomisches Institut, Lehrstuhl II der Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Hintergrund: Innerhalb des Auges finden Regenerationsprozesse normalerweise kaum statt. Auch Transplantate werden in den immunologisch privilegierten Kompartimenten toleriert. Bei alten rd-Mäusen ist das Immunprivileg gestört. Diese Mäuse zeigen eine deutliche Reduktion von TGFb im Auge. Im Gegensatz dazu sind bei Patienten mit primärem Offenwinkelglaukom die TGFb2-Spiegel deutlich erhöht. Ziel der vorliegenden Studie war es 1. die Reaktion des Auges von alten rd-Mäusen auf Transplantation allogener RPE-Zellen und 2. die Reaktion des Trabekelwerkes menschlicher Augen auf Perfusion mit TGFb2 zu untersuchen.
Methode: 1. Bei alten rd-Mäusen wurden allogene RPE-Zellen ins Auge injiziert und die Reaktion der Augengewebe morphologisch analysiert. 2. Vordere Augenabschnitte wurden für 8 Tage mit 3 ng/ml TGFb2 perfundiert und die Reaktion des Trabekelwerkes mit morphologischen Methoden, der Abflusswiderstand mit physiologischen Methoden untersucht. Als Kontrollen dienten die zweiten Augen, die mit Medium für den gleichen Zeitraum perfundiert worden waren. Die Experimente erfolgten nach den Deklarationen von Helsinki. Zustimmung der Patienten lag vor.
Ergebnisse: Bei alten rd-Mäusen traten nach RPE-Injektion Destruktionen des Ziliarkörpers und Narbengewebsbildung, im hinteren Augenab


Zurück | Back