Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

ICCE und skleranahtfixierte Hinterkammerlinse über skleralen Tunnelschnitt

Schmitz K., Behrens-Baumann W.
Universitäts-Augenklinik, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg

Hintergrund: Auch heute noch muß in ausgewählten Fällen bei der Kataraktoperation auf eine intrakapsuläre Extraktionstechnik zurückgegriffen werden. Dies ist insbesondere bei erheblich kompromitiertem Zonulaapparat der Fall. Aus der Vergangenheit ist für eine solche intrakapsuläre Operation die Kryoextraktion bekannt. Diese erfordert jedoch einen besonders breiten operativen Zugang in die Vorderkammer.
Methode: Wir demonstrieren in dem vorliegenden Video mehrere Operationen, bei denen eine intrakapsuläre Kataraktextraktion über sklerale Tunnelschnitte unterschiedlicher Breite durchgeführt wurde. Der Eingriff wurde in den meisten dargestellten Fällen mit der Implantation einer skleranahtfixierten Hinterkammerlinse kombiniert. Dabei war bei jüngeren Patienten eine dem IOL-Optikdurchmesser entsprechende Inzisionsbreite ausreichend.
Schlussfolgerungen: Die dargestellte Technik der intrakapsulären Extraktion über sklerale Tunnelschnitte stellt eine gegenüber der Kryoextraktion wesentlich schonendere Operationstechnik dar.


Zurück | Back