Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Selektive Anti-TNF alpha Therapie zur Behandlung chronischer Entzündungen des vorderen Augenabschnittes

El-Shabrawi Y., Hermann J.
Univ. Augenklink, Karl-Franzens Universität, Graz/A

Hintergrund: In einer Vorstudie zeigte sich bei akuten Uveitiden ein sehr gutes Ansprechen auf selektive Anti-TNFa Inhibitoren. In dieser Studie untersuchten wir das Ansprechen von therapieresistenten chronisch entzündlichen Erkrankungen des vorderen Augenabschnittes.
Methode: Im Rahmen einer prospektiven nicht kontrollierten Studie wurden acht Patienten mit chronischen Entzündung des vorderen Augensegmentes mit Infliximab (Centocor, Malvern, Pa.), einem chimerischen IgG1 monoklonalen Anitköper, therapiert. Sieben Patienten zeigten eine Uveitis im Rahmen einer rheumatischen Erkrankung: 4 Patienten mit HLA B27 assoziierten Iridozyklitiden, ein Patient mit einer nekrotisierenden Skleritis bei Mb. Wegener, sowie zwei Patienten mit Iritiden bei JRA. Eine weitere Patientin mit einer chronischen Uveitis im Rahmen eines TINU Syndroms wurde ebenfalls in die Studie eingeschlossen. Alle Patienten, mit Ausnahme einer HLA B27 positiven Patienten, erhielten zumindest 3 Infusionen (Tag 0, nach 2 Wochen sowie 6 Wochen).
Ergebnisse: Die Patienten wurden über einen mittleren Zeitraum von 12 Monaten kontrolliert. Bei allen 4 HLA B27 positiven Patienten konnte eine Remission der Uveitis über einen mittleren Zeitraum von 6 Monaten erreicht werden. Auch bei jenem Patienten mit einer Skleritis im Rahmen eines Mb. Wegener zeigte sich eine Remission der Erkrankung. Kein bzw. nur eine transienter Effekt d


Zurück | Back