Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Das Glaukom in der Bantu-Bevölkerung – eine epidemiologische Studie

Krüger H.1, Schittkowski M.1, Hopkins A.2, Kayembe D.3, Guthoff R.1
1
Universitätsaugenklinik Rostock; 2CBMi, Kinshasa/ZRE; 3Service ophthalmologique, Université de Kinshasa/ZRE

Hintergrund: Durch die CBM und andere NGO‘s wurde das Projekt VISION 2020 gegründet, um die Zahl der vermeidbaren Erblindungen bis zum Jahr 2020 zu halbieren. Für die Region Zentralafrika stellt nach Katarakt und Trachom das Glaukom die dritthäufigste vermeidbare Erblindungsursache dar. Diese Erkrankung konnte bisher nicht in das Projekt integriert werden, da wesentliche epidemiologische Daten fehlen.
Methode: Insgesamt wurden 1027 zufällig ausgewählte Probanden (471 männlich, 556 weiblich, mittleres Alter 44,4±13 Jahre) in Kinshasa (Demokratische Republik Kongo) augenärztlich untersucht und eine quantifizierte Papillenanalyse mittels Heidelberg-Retina-Tomograph II, durchgeführt.
Ergebnisse: Ingesamt wurden 1990 (996 rechte und 994 linke) Augen untersucht. Für Augen mit einem erhöhten IOD (>25mmHg) war die mittlere E


Zurück | Back