Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Phthisis bulbi

Bechrakis N. E.
Augenklinik, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin

Hintergrund: Das retinale Pigmentepithel (RPE) hat eine ausgesprochene Fähigkeit zur reaktiven Proliferation und Metaplasie, induziert durch eine Vielfalt von thermischen, mechanischen und anderen zum Teil unbekannten Reizen. Im Gegensatz dazu steht die extrem seltene Tendenz zur malignen Entartung und Entstehung von RPE-Karzinomen. Insbesondere bei chronischen entzündlich-degenerativen Erkrankungen des Auges, wie z.B. chronischer Uveitis, fortgeschrittener disziformer Makuladegeneration, lang bestehender Netzhautablösung, Phthisis bulbi u.a., kann es zur Bildung von ektopischen Knochengewebe in der chorioretinalen Grenzzone kommen.
Methode: Fallbeschreibung
Ergebnisse: In dem vorgestellten Fall handelt es sich um eine Phthisis bulbi aufgrund einer lang bestehenden Netzhautablösung nach einer penetrierenden Augenverletzung. Es finden sich fibröse Metaplasien und Verkalkungen des Linsenepithels, sowie eine ausgesprochene Desorganisation und Atrophie der Netzhaut mit Bildung von Zysten als Folge der chronischen Netzhautablösung. In der äußeren und mittleren Peripherie finden sich multiple große und zum Teil konfluierende Drusen mit Verkalkungstendenz. Im hinteren Pol findet sich im Bereich der Bruch´schen Membran und des RPE´s eine ausgeprägte Knochenplatte um den Trichter der abgelösten Netzhaut. Zwischen der lamellenförmig aufgebauten Knochenbälkchen finden sich Fettansammlungen.
Schlussfolgerungen: Bei der Knochenbildung im Bereich der chorioret


Zurück | Back