Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Makuläres Pigment und AMD: Spezifische Risikoprofile bei unterschiedlicher AMD-Manifestation

Trieschmann M., Wachter A., Spital G., Pauleikhoff D.
Augenabteilung am St. Franziskus Hospital, Münster

Hintergrund: Die Studie untersucht die Frage einer Korrelation bestimmter Verteilungsmuster des makulären Pigments (MP) zu Manifestationsformen der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD).
Methode: Bei 400 Augen (103 ohne AMD, 297 mit früher AMD im untersuchten Auge) wurden Autofluoreszenzmuster analysiert, die Verteilung des MP am hinteren Augenpol durch Analyse der Helligkeitsverteilung perifoveal computergestützt quantifiziert. Die max. zentrale Konz. des MP (Peak) , Menge des MP innerhalb der zentralen 150mm Radius (zentrales MP-Volumen, C) sowie die Gesamtmenge des MP innerhalb von 2mm Radius perifoveolär (total MPVol.,T) wurden analysiert , die individuelle Verteilung von zentralem und parafovealärem MP mithilfe des C/T Quotienten charakterisiert. 
Ergebnisse: Partneraugen von geographischen Atrophien (GA) zeigten die geringsten zentralen MP Konz:[mean "Peak": gesund: 0,58; Partneraugen von GA: 0,45; von PE-Abhebung (PED) 0,58; von CNV 0,53; von früher AMD 0,5; (p<0,001). Mean "C", zentrales MP Volumen: gesund: 162, Partneraugen von GA 121; PED 141; CNV 139; von füher AMD 135,5 (p<0,0001)]. Der C/T Quotient repräsentiert die Verteilung des MP zu ungunsten des Zentrums bei der GA (0,02), (bei Partneraugen von CNV 0,027, von PE-Abhebungen 0,028; bei beidseitiger früher AMD 0,027 und bei Gesunden 0,029 (p<


Zurück | Back