Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Erhöhte Expression von Zytokinrezeptoren bei Patienten mit nichtinfektiöser Uveitis

Callizo J.1, Metzner S.2, Otasevic L.2, Hartmann C.2, Pleyer U.2
1Universitat Autònoma de Barcelona/E; 2Augenklinik, Charité-Campus Virchow Klinikum, Humboldt Universität zu Berlin

Hintergrund: Der Einsatz neuer Therapieformen, wie z.B. von Zytokininhibitoren könnte möglicherweise durch ein besseres Verständnis der komplexen Regulation gezielter erfolgen. Ziel unserer Untersuchung war es daher Zytokinrezeptoren bei Uveitispatienten zu evaluieren.
Methode: Die Serumkonzentrationen des löslichen IL-2 Rezeptors (IL-2 sR alpha), löslichem Tumor Nekrose Faktor alpha Rezeptor (sTNF-alpha R1) und Monocyten Chemoattractant Protein-1(MCP-1) wurden bei Patienten mit intermediärer Uveitis (n=26), posteriorer Uveitis (n=23) bzw. gesunden Probanden (n=12) mittels ELISA (Quantikine, R&D Systems GmbH, Wiesbaden, Deutschland) bestimmt. Als Einschlusskriterien wurden aktive intraokuläre Entzündung zum Zeitpunkt der Analyse und Uveitis als primärer Krankheitsprozeß vorausgesetzt, während eine systemische antiinflammatorische Therapie zum Ausschluß führte. Die ophthalmologische Diagnose wurde anhand der Kriterien der Internationalen Uveitis Studiengruppe gestellt.
Ergebnisse: Bei Patienten mit intermediärer (p<0.01) und posteriorer (p<0.05) Uveitis wurden im Serum signifikant erhöhte Werte für IL-2 sR alpha festgestellt. Ebenfalls konnten für sTNF-alpha R1 bei intermediärer (p<0.02) bzw. posteriorer Uveitis (p&


Zurück | Back