Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Photodynamische Therapie mit Verteporfin bei CNV-Rezidiven nach Argonlaserkoagulation

Gabel A., Wachtlin J., Wehner A., Heimann H., Foerster M. H.
Augenklinik, Klinikum Benjamin Franklin, FU Berlin

Hintergrund: Die photodynamische Therapie (PDT) mit Verteporfin wurde erfolgreich zur Behandlung von überwiegend klassischen exsudativen choroidalen Neovaskularisationsmembranen (CNV) bei altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) und anderer Genese eingeführt. Unklar ist jedoch, ob Patienten mit CNV-Rezidiven nach vorangegangener Laserkoagulation ebenfalls von der PDT profitieren.
Methode: Retrospektiv wurde der Visusverlauf nach Standard-PDT subfovealer Rezidive nach vorangegangener Argonlaserkoagulation einer CNV bei AMD oder anderer Genese (Myopie oder Zustand nach Entzündung) analysiert. Bei jeder Kontrolle wurde der ETDRS-Visus erfasst und eine Fluoreszenzangiographie durchgeführt.
Ergebnisse: Insgesamt wurden 20 Augen von 19 AMD-Patienten ausgewertet. Alle Augen hatten ein Follow-up von mindestens einem Jahr, 9 Augen ein Follow-up von mehr als 2 Jahren (maximal 34,5 Monate). Der mittlere Ausgangsvisus betrug 20/100 (200/500 bis 20/40). Nach 12 Monaten hatten 15 der 20 Augen (75 %) einen nur moderaten Visusverlust von weniger als drei Zeilen. Nach dem zweiten Jahr hatten 5 von 9 Augen (55,6 %) weniger als 3 Zeilen verloren. Die 7 Augen mit einem CNV-Rezidiv nach Laserkoagulation einer CNV anderer Genese hatten ein mittleres Follow-up von 17 Monaten (maximal 31,5 Monate). Der mittlere Ausgangsvisus war 20/50. Nach Abschluss des ersten Jahres hatten fünf der 7 Au


Zurück | Back