Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zur Bestimmung von Hepatitis C bei Hornhautspendern

Priglinger S.1, Neubauer A. S.1, Eberle J.2, Alge C.1, Kampik A.1, Welge-Lüßen U.1
1Augenklinik, 2Max-von-Pettenkofer Institut, Ludwig-Maximilians-Universität, München

Hintergrund: Die Testung auf Hepatitis C (HCV) mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist in Deutschland Voraussetzung für die Freigabe einer Spenderhornhaut zur Transplantation. Die PCR-Diagnostik des Serums von Spendern mit langen post mortem Zeiten wird jedoch kontrovers diskutiert. Ziel dieser Studie war es zu prüfen, in wieweit die PCR-Diagnostik auf HCV eine geeignete Methode zur Bestimmung einer vorangegangenen HCV Infektion des Spenders darstellt.
Methode: Bei 100 potentiellen Hornhautspendern wurden neben Hepatitis B und HIV Testung konventionelle Enzyme linked immunosorbent assays (ELISA) and PCR Untersuchungen des Serums auf HCV durchgeführt. Die post-mortem Zeit lag im Mittelwert zwischen 22.0±15.4 h (0-72 h). Leberveränderungen der Spender wurden mit Hilfe eines modifizierten histologischen Aktivitätsindex (HAI) beurteilt. Die serologischen Testergebnisse wurden mit den histologischen Befunden der Leber korreliert.
Ergebnisse: Die HCV ELISA Untersuchung war bei 3 Spendern positiv. Einer dieser Spender zeigte ebenfalls einen pathologischen PCR Test. Der positive ELISA Test konnte bei allen drei Spendern mittels Leberbiopsie bestätigt werden (HAI-Score: 3 bzw 4). Bei 4 weiteren Spendern ergab die PCR Untersuchung ein


Zurück | Back