Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Wellenfrontanalyse nach refraktiver Hornhautchirurgie und nach Intraokularlinsen-Implantation

Kohnen T. 
Klinik für Augenheilkunde, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt/Main

Seit einigen Jahren ist die Optik in der Augenheilkunde um die Darstellung von Aberrationen höherer Ordnung erweitert worden. Mittels der Wellenfront-Analyse werden die höheren Ordnungen des menschlichen Auges zuerst aufgezeichnet und dann in Zernike-Polynome umgewandelt. Da sich die Aberrationen höherer Ordnung auf das Sehvermögen des Menschen auswirken, besonders auf die optischen Qualität, hat man nach der erfolgreichen Darstellung der höheren Aberrationen nun nach Möglichkeiten gesucht, diese während der refraktiven Hornhautchirurgie und Implantation von Kunstlinsen aktiv zu verändern und positiv zu beeinflussen. Dadurch soll eine Verbesserung des Sehvermögens möglich werden. Für die refraktive Hornhautchirurgie ist vor ca. 4 Jahren die wellenfront-gesteuerte Excimerchirugie eingeführt worden. Hierbei werden Aberrationen höherer Ordnung durch Ablationsprofil des Lasers korrigiert. Die Wellenfront-Analyse nach refraktiver Hornhautchirurgie hat gezeigt, dass eine Standard-Behandlung zu einem Anstieg der höheren Aberrationen führt und im Vergleich dazu eine wellenfront-gesteuerte Excimer-Behandlung die Aberrationen höherer Ordnung reduzieren kann. Für den Ersatz der menschlichen Linse mit Intraokularlinsen wurden asphärische Intraokularlinsen entwickelt, die die positive sphärische Aberrationen der Hornhaut mit negativen sphärischen Aberrationen ausgleichen sollen. Die Analyse von monofokalen, multifokalen


Zurück | Back