Kommissionen

CME-Kommission (DOG und BVA)
Ethikkommission der DOG
Kommission Ophthalmologische Rehabilitation (DOG und BVA)
Orthoptik-Kommission (DOG und BVA)
Kommission Refraktive Chirurgie (DOG und BVA)
Kommission für die Qualitätssicherung sinnesphysiologischer Untersuchungsverfahren und Geräte
Kommission VCJK und Ophthalmochirurgie
Leitlinienkommission (DOG und BVA)
Makulakommission (DOG und BVA)
Programmkommission (DOG)
Rechtskommission (DOG und BVA)
Verkehrskommission der DOG

CME-Kommission (DOG und BVA)

Die Kommission für augenärztliche Fortbildung in Deutschland(CME) ist eine gemeinsame Kommission des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) und der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Die Mitglieder der CME-Kommission werden durch die Vorstände von BVA und DOG bestimmt. Aufgabe der BVA/DOG Kommission. Aufgaben sind die Förderung von qualitativ hochwertiger augenärztlicher Fortbildung und Fortbildungsstruktur, Hilfen bei Fortbildungsveranstaltungen, Strukturierung von augenärztlichen Weiter- und Fortbildungsangeboten v.a. in Bereichen mit Defiziten, die Außendarstellung der augenärztlichen Fortbildungsaktivitäten in der Öffentlichkeit, die Politische Arbeit in den Gremien

Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
– Prof. Dr. Bernd Bertram, Aachen (Sprecher)
– Prof. Dr. Thomas Reinhard, Freiburg (Sprecher)

Homepage der Komission: Link

Ethikkommission der DOG

Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
– Prof. Dr. Klaus-Peter Steuhl, Essen (Sprecher)
– Prof. Dr. Rudolf Guthoff, Rostock
– Prof. Dr. Frank Holz, Bonn
– Prof. Dr. Günter Krieglstein, Köln
– Prof. Dr. Peter Wiedemann, Leipzig

Die Ökonomisierung der Medizin und die andauernden Veränderungen der strukturellen, gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen entwickeln einen erheblichen Veränderungsdruck. Daher hat die DOG als medizinisch wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde Grundsätze formuliert, an denen sich Augenärzte orientieren. Dieser Kodex versteht sich als Ergänzung bereits bestehender Regelwerkei und berücksichtigt die Besonderheiten der Augenheilkunde. [PDF]

Kommission Ophthalmologische Rehabilitation von DOG und BVA

Die Kommission Ophthalmologische Rehabilitation ist eine gemeinsame Kommission von DOG und BVA. Die Belange der Kommission betreffen die sehbehinderten und blinden Patienten und deren möglichst optimale Versorgung. Festlegung von Standards für die Anpassung vergrößernder Sehhilfen bzgl. der personellen Ausstattung sowie der benötigten Hilfsmittel.

Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
– Prof. Dr. Klaus Rohrschneider, Heidelberg (Sprecher)
– Prof. Bernd Bertram, Aachen (Sprecher)

Orthoptik-Kommission von DOG und BVA

Die Kommission für Orthoptistinnenfragen ist eine gemeinsame Kommission von DOG und BVA. Sie beschäftigt sich mit Fragen des Lernzielkatalogs bei der Orthoptistinnenausbildung zusammen mit dem Berufsverband der Orthoptistinnen Deutschlands.

Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:

– Prof. Dr. Wolf Lagrèze, Freiburg (Sprecher)
– Prof. Dr. Klaus Rüther, Berlin (Sprecher)
– Prof. Dr. Birgit Lorenz, Gießen
– Prof. Dr. Antje Neugebauer, Köln
– Dr. Simone Potthöfer, Berlin
– Prof. Dr. Joachim Esser, Essen
Gast: Frau Daniela Lemm, Vorsitzende des Bundesverbands der Orthoptistinnen

Kommission Refraktive Chirurgie von DOG und BVA

Die Kommission Refraktive Chirurgie (KRC) ist eine gemeinsame Kommission des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) und der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Die Mitglieder der KRC werden durch den Vorstand des BVA bzw. der DOG bestimmt.

Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
– Prof. Dr. Thomas Kohnen, Frankfurt (1. Sprecher)
– Prof. Dr. Ekkehard Fabian, Rosenheim (2. Sprecher)
– Prof. Dr. Michael C. Knorz, Mannheim (Schriftführer)
– Prof. Dr. Gerd Auffarth, Heidelberg
– Prof. Dr. Gernot I. W. Duncker, Halle/Saale
– Prof. Dr. Markus Kohlhaas, Dortmund
– PD Dr. Daniel Kook, München
– Dr. Kaweh Schayan-Araghi, Dillenburg

Kontakt
Kommission Refraktive Chirurgie (KRC) der DOG und des BVA
c/o Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Postfach 30 01 55
40401 Düsseldorf
Tel (0211) 43037-00
Fax (0211) 43037-20
bva@augeninfo.de
www.aad.to/krc/

Publikation
Bewertung und Qualitätssicherung refraktiv-chirurgischer Eingriffe durch die DOG und den BVA erstellt von der gemeinsamen Kommission Refraktive Chirurgie (KRC) Link
November 2015

Kommission für die Qualitätssicherung sinnesphysiologischer Untersuchungsverfahren und Geräte

Seit 1994 arbeitet die Kommission „Qualitätssicherung bei sinnesphysiologischen Untersuchungen und Geräten“ der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft an Richtlinien, die das Vorgehen bei sinnesphysiologischen Untersuchungen und die technischen Standards der dafür verwendeten Geräte vereinheitlichen soll, insbesondere gedacht für den deutschsprachigen Raum. Damit soll eine qualitativ hochstehende, hochwertige Untersuchungstechnik und eine Vergleichbarkeit der enthaltenen Befunde im gesamten Gesundheitsversorgungsraum der Augenheilkunde in Deutschland gewährleistet sein. Die Kommission hat die Leitlinien, die auf z.T. sehr komplexen und detailliert abgefassten, nationalen und internationalen Standards beruhen, in knapper Form zusammengefasst und damit realitätsnah umzusetzen versucht. Die erste Ausgabe dieser Empfehlungen wurde bereits in der Zeitschrift „Der Ophthalmologe“ 94:836-862 (1997) veröffentlicht.

Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
– Prof. Dr. Ulrich Schiefer, Tübingen (Vorsitzender)
– Prof. Dr. Michael Bach, Freiburg (Stellvertretender Vorsitzender)
– Prof. Dr. Fritz Dannheim, Seevetal
– Univ.-Prof. Dr. Michael Foerster, Berlin
– Prof. Dr. rer. nat. Michael Hoffmann, Marburg
– PD Dr. rer. nat. Sven Heinrich, Freiburg
– Prof. Dr. Herbert Jägle, Gießen
– Prof. apl.em. Dr. Hermann Krastel
– PD Dr. Charlotte Reiff, Freiburg
– PD Dr. Wolfgang Wesemann
– Prof. Dr. Eberhart Zrenner, Tübingen

Archiv (nur für Kommissionsmitglieder zugänglich)

Publikationen:

  • Empfehlungen und Gerätetabellen der DOG-Kommission für die Qualitätssicherung sinnesphysiologischer Untersuchungsverfahren und Geräte [PDF] (Januar 2001, letztes Update: Februar 2016)
    Liste der Modifikationen [PDF]
  • Qualitätsanforderungen an die Untersuchung des Farbsinns (PDF)
    Ophthalmologe 2009 · 106:1083–1102
  • Stellungnahme zum Web-basierten Farbsehtest (Kuchenbecker et al), [PDF]
  • Stellungnahme zum photopischen Kontrastsehen (PDF)
  • W. Wesemann, U. Schiefer, M. Bach
    Neue DIN-Normen zur Sehschärfebestimmung
    Anlage: WSB-Visustafeln
    Ophthalmologe 2010 · 107:821–826

    Kommission VCJK und Ophthalmochirurgie

    Zu den Aufgaben der Kommission gehört die Umsetzung der aktuellen Hygiene-Standards zur Instrumentaufbereitung in der Ophthalmologie.

    Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
    – Prof. Dr. Salvatore Grisanti, Lübeck (Sprecher)
    – Dr. Michael Knoche, Stadthagen (Sprecher)
    – Priv.-Doz. Dr. Klaus-Dieter Lemmen, Düsseldorf (Sprecher)
    – Prof. Dr. Norbert Bornfeld, Essen
    – Prof.Dr.Dr.h.c. Franz Grehn, Würzburg
    – Prof. Dr. Anselm Kampik, München
    – Dr. Alf Reuscher, Esslingen

    Informationen:
    Aktuelle Informationen zur Umsetzung der VCJK-Richtlinien des Robert Koch-Institutes in der Ophthalmochirurgie

    Leitlinienkommission von DOG und BVA

    Die Leitlinienkommission ist eine gemeinsame Kommission von DOG und BVA. Zu den Aufgaben der Leitlinienkommission gehört die Koordination der Leitlinienerstellung.

    Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
    – Prof. Dr. Bernd Bertram, Aachen (Sprecher)
    – Prof. Dr. Thomas Reinhard, Freiburg (Sprecher)

    Leitlinien

    Makulakommission von DOG und BVA

    Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:

    – Prof. Dr. Daniel Pauleikhoff, Münster (Sprecher)
    – Prof. Dr. Bernd Bertram, Aachen (Sprecher)
    – Prof. Dr. Hansjürgen Agostini, Freiburg
    – Prof. Dr. Norbert Bornfeld, Essen
    – Dr. Martin Bresgen, Köln
    – Prof. Dr. Nikolas Feltgen, Göttingen
    – Prof. Dr. Horst Helbig, Regensburg
    – Prof. Dr. Hans Hoerauf, Göttingen
    – Prof. Dr. Frank G. Holz, Bonn
    – Prof. Dr. Focke Ziemssen, Tübingen

    Publikationen

    Stellungnahmen von DOG, Retinologischer Gesellschaft und BVA Link

    Programmkommission der DOG

    Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
    – Prof. Dr. Berthold Seitz, Homburg/Saar (Sprecher)
    – Prof. Dr. Carl Erb, Berlin
    – Prof. Dr. Nicole Eter, Münster
    – Dr. Philip Gass, München
    – Prof. Dr. Horst Helbig, Regensburg
    – Prof. Dr. Frank G. Holz, Bonn
    – Prof. Dr. Thomas Kohnen, Frankfurt
    – Prof. Dr. Thomas Reinhard, Freiburg
    – Prof. Dr. Ulrich Schiefer, Aalen

    Rechtskommission von DOG und BVA

    Die Rechtskommission ist eine gemeinsame Kommission von DOG und BVA.

    Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
    – Prof. Dr. Frank H. W. Tost, Greifswald (Sprecher)
    – Prof. Dr. Berndt Gramberg-Danielsen, Hamburg (Sprecher)
    – Dr. med. Gernot Freißler, Bamberg
    – Dr. Carolin Gass, München
    – Prof. Dr. Klaus Rohrschneider, Heidelberg
    – Dr. med. Klaus-Dieter Schnarr, Vilshofen
    – Prof. Dr. jur. Günther Schneider, Grünhainichen/Erzgebirge

    Publikationen:
    Stellungnahme der DOG-BVA-Rechtskommission zum Thema LASIK und Partialkausalität (Link)

    Verkehrskommission von DOG und BVA

    Die Verkehrskommission der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft ist eine Institution die sich seit vielen Jahrzehnten darum bemüht, wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich der Verkehrsophthalmologie, also der Zusammenhänge zwischen Sehvermögen und Straßenverkehr, zu fördern. Sie bemüht sich des weiteren darum, Empfehlungen für die Begutachtung der Fahreignung aus der Sicht des Augenarztes abzugeben und hat hierfür im Laufe der Jahre vielfältige Empfehlungen erarbeitet.

    Die Kommission setzt sich derzeit zusammen aus:
    – Prof.Dr.Dr. Bernhard Lachenmayr, München (Sprecher)
    – Dr. Gernot Freißler, Bamberg (Sprecher)
    – Dr. Siegfried Drosch, Berlin
    – Dr. Karl-Ludwig Elze, Hamburg
    – Dr. Jörg Frischmuth, Fürstenfeldbruck
    – Prof.Dr. Klaus Rohrschneider, Heidelberg
    – Prof. Dr. Frank H. W. Tost, Greifswald
    – Prof. Dr. Helmut Wilhelm, Tübingen

    Publikationen:

    Stellungnahme der Verkehrskommission der DOG zur Prüfung des Farbensehens im Bereich der Schifffahrt [hier]

    Stellungnahme der Verkehrskommission der DOG zum des photopischen Kontrastsehen [hier]

    Stellungnahme der Verkehrskommission der DOG zu homonymen Gesichtsfeldausfällen und Fahreignung [hier]

    Stellungnahme der Verkehrskommission der DOG zum Austrag der Auflage „Brille“ aus dem Führerschein nach einem chirurgischen Eingriff [hier]

    Empfehlung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft zur Fahreignungsbegutachtung für den Straßenverkehr, 6. Auflage
    siehe unter Publikationen/Begutachtung 2013

    Stellungnahme der Verkehrskommission der DOG zum Bestandsschutz bei Inhabern von Führerscheinen, die vor dem 1. Januar 1999 erworben wurden (PDF)

    Stellungnahme der DOG Verkehrskommission zum Thema Tagfahrlicht (PDF)

    Stellungnahme der DOG Verkehrskommission zum Thema vergrößernde System der Fa. BiOptics (PDF)