Woche des Sehens

Woches des Sehens 2016

„Chancen sehen!“ heißt in diesem Jahr das Thema der „Woche des Sehens“. Selbsthilfeorganisationen, internationale Hilfswerke und Augenärzte wollen aufzeigen, dass viele Augenkrankheiten effektiv behandelt werden können und dass auch nach einem Sehverlust noch ganz viel geht. Mit zahlreichen Aktionen weisen sie auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und weltweit hin. Die bekannte Fernsehjournalistin Gundula Gause unterstützt die Kampagne als Schirmherrin.
Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr ist ein inklusiver Fotowettbewerb, bei dem Amateurfotografen ab Juni Fotos zum Motto „Se(h)reise“ einsenden können. Während der eigentlichen „Woche des Sehens“ im Oktober werden die Bilder auf der Homepage der Kampagne veröffentlicht. Besucher der Seite können hier ihren Favoriten wählen. Die Sieger des Wettbewerbs erhalten attraktive Preise. Natürlich versorgen wir Sie hier rechtzeitig mit weiteren Informationen zum Wettbewerb.
Die Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober 2016 statt.

Mehr zur Kampagne lesen Sie unter www.woche-des-sehens.de

Woches des Sehens 2015

„Auf Augenhöhe“ möchte die Woche des Sehens 2015 allen Menschen begegnen!

Augenärzte, Selbsthilfeorganisationen und internationale Hilfswerke nehmen die Aktionswoche nicht nur zum Anlass, um auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland sowie in Entwicklungsländern aufmerksam zu machen. In diesem Jahr weisen sie auch darauf hin, wie wichtig eine Begegnung auf Augenhöhe ist. Sie rufen daher alle dazu auf, die Ziele der Kampagne – Blindheit zu verstehen und Blindheit zu verhüten – zu ihren eigenen zu machen.
Seien auch Sie dabei – auf Augenhöhe!

Die vierzehnte Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober 2015 statt.
www.woche-des-sehens.de

Woches des Sehens 2014

„Gute Aussichten“ bot die Woche des Sehens vom 08. bis 15. Oktober 2014 allen, die sich für die Ziele der Informationskampagne interessierten und sie zu ihren eigenen machten. Augenärzte, Selbsthilfeorganisationen und internationale Hilfswerke machten darüber hinaus auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und den ärmsten Ländern der Welt aufmerksam. Dabei zeigten sie, dass die Aussichten zur Vermeidung von Blindheit gut sind, wenn Vorsorge getroffen wird, dass auch blinde und sehbehinderte Menschen heutzutage gute Aussichten in Job und Alltag haben und dass bereits eine kleine Augen-Operation in Entwicklungsländern ein Kinderleben verändern kann.
www.woche-des-sehens.de

Woches des Sehens 2013

„Einblick gewinnen!“ heißt es während der diesjährigen Woche des Sehens vom 8. bis 15. Oktober. Mit diesem Thema machen Augenärzte, Selbsthilfeorganisationen und internationale Hilfswerke bundesweit auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und den ärmsten Ländern der Welt aufmerksam. Vielfältige Aktionen klären über Augenkrankheiten auf, zeigen Möglichkeiten wie sie früh zu erkennen und erfolgreich zu behandeln sind. Darüber hinaus gewinnen die Besucher der Aktionen einen Einblick in das Leben sehbehinderter und blinder Menschen und werden darüber informiert, weshalb das Sehvermögen gerade in den Entwicklungsländern so oft gefährdet ist.

www.woche-des-sehens.de

Pressekontakt
Volker Lenk
Tel. (0 30) 28 53 87-140
E-Mail: presse@woche-des-sehens.de