Programm & Abstracts 99. Jahrestagung der DOG, 29. 9. - 2. 10. 01 im ICC, Berlin

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Grußwort
   Invitation
Themen
   Topics
Allgemeiner Ablauf
   General overview
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Kurse
   Courses
Symposien
   Symposiums
Frühstück mit Spezialisten
   Breakfast with specialists
Arzthelferinnen-Fortbildung
Rahmenprogramm
   Social program
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Saal 7

Dienstag, 02.10.2001, 08:30 - 10:30

Retinaimplantate -
Stand der Netzhautprothesenentwicklung
Retina implants -
state-of-the-art of the development of retinal prostheses

Moderation Gabel V.-P. (Regensburg)
Zrenner E. (Tübingen)

An der Wiederherstellung des Sehens durch elektronische Prothesen wird an mehreren Zentren in USA, Japan und Deutschland gearbeitet. Obwohl während der letzten Jahre bei allen diesen Arbeitsgruppen große Fortschritte erzielt wurden, gibt es noch eine Vielzahl von Problemen auf dem Weg zu einer klinisch anwendbaren Sehprothese zu bewältigen. Der gegenwärtige Stand des in Deutschland vom BMFT geförderten Gesamtprojektes eines epiretinalen und eines subretinalen Implantat wird von verschiedenen Aspekten her dargestellt:
  • die technische Realisierung der intraokularen elektronischen Prothesen, mit denen die Netzhautoberfläche bzw. die Photorezeptorenschicht stimuliert werden sollen,
  • die Möglichkeiten, diese Bauteile operativ zu implantieren und deren Einheilverhalten,
  • die Nachweisbarkeit von Stimulationsantworten am Auge selbst (ERG und multifokales ERG) und am visuellen Kortex (Potentialableitungen mit Mikroelektroden und Optical Recording).
Abgeschlossen werden diese Beiträge durch einen Bericht über den gegenwärtigen Stand der Entwicklung der Arbeitsgruppe in Baltimore.
The restoration of sight through an electronic prosthesis is being worked on in many centers in the US, Japan and Germany. Even though immense strides have been made by these groups, numerous problems still have to be solved before a clinically usable vision prosthesis can successfully be used. The present stand of development in Germany which is totally supported through BMFT, is the construction of an epi-retinal and a sub-retinal implant.
  • The technical realization on intra-ocular electronic prosthesis in which the retinal surface or the photo receptor layers can be stimulated.
  • The possibility of operatively implanting these elements and to observe their healing process.
  • To establish proof of answers stimulation from the Eye itself ERG and multif-focal ERG)
The lectures will be brought to a close with an actual stand of development from the commission out of Boston.

08:30 R Mokwa W. (Duisburg)
Technische Aspekte des epiretinalen Implantats
08:45 R Stett A., Nisch W., Hämmerle H. D. (Reutlingen)
Technische und funktionelle Aspekte des subretinalen Implantats
09:00 R Walter P. (Köln)
Chirurgische Verfahren zur epiretinalen Implantation
09:15 R Sachs H., Kobuch K., Gabel P. V. (Regensburg)
Chirurgische Verfahren zur subretinalen Implantation
09:30 R Gekeler F., Schwahn H., Zrenner E. (Tübingen)
Elektrophysiologische Ableitungen vom Schweine-Cortex bei subretinalen Implantaten
09:45 R Schanze T., Wilms M., Eger M., Hesse L., Eckhorn R. (Marburg)
Activation zones in cat visual cortex evoked by electrical retina stimulation
Aktivierungszonen im visuellen Katzenkortex hervorgerufen durch elektrische Retina-Stimulation
09:55 R Eysel U., Eckhorn R. (Bochum, Marburg)
Ortsauflösung kortikaler Antworten nach Stimulation mit epi- und subretinalen Implantaten