Programm & Abstracts 99. Jahrestagung der DOG, 29. 9. - 2. 10. 01 im ICC, Berlin

Anmeldung zur Tagung
   Registration
Grußwort
   Invitation
Themen
   Topics
Allgemeiner Ablauf
   General overview
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Kurse
   Courses
Symposien
   Symposiums
Frühstück mit Spezialisten
   Breakfast with specialists
Arzthelferinnen-Fortbildung
Rahmenprogramm
   Social program
DOG Information
   DOG Information
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Ausstellerliste
   Exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Teilnahmegebühren
   Registration fees
Impressum



DOG Homepage

Saal 3

Sonntag, 30.09.2001, 16:00 - 18:00

Ethik, Ökonomie, Augenheilkunde
Ethics, Economics, Ophthalmology

Moderation Bergdolt K. (Köln)
Guthoff R. (Rostock)

Wie viele medizinische Fächer sieht sich auch die Augenheilkunde im Moment neuen ethischen Herausforderungen und ethisch begründeter Kritik ausgesetzt. Der wachsende ökonomische Druck sowie die Tendenz, Krankenhäuser und Universitätskliniken nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten zu orientieren - ein Trend, der natürlich auch die Ophthalmologie nicht verschont hat -, gibt zu zahlreichen Fragen Anlaß. Ob das Argument der eingeschränkten Lebensqualität die heute vielerorts üblichen Cataraktextraktionen bei relativ gutem Visus oder Hornhautmanipulationen zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an sonst gesunden Augen ethisch und ökonomisch legitimiert, ist keinesfalls geklärt. Allgemeine gesellschaftliche Entwicklungen, aber auch die vorschnelle Bereitschaft vieler Kollegen, die Ophthalmologie in ein breiteres Anti-Aging-Programm einzubetten, spielen hier eine wichtige Rolle. Wie bei fast allen medizinethisch brisanten Fragen gibt es legitime Pro- und Kontra-Argumente. Es ist zu wünschen, daß künftig wirtschaftliche Gesichtspunkte die ethische Argumentation nicht an den Rand drängen. Angesichts von Budgetierung und allgemeiner Verengung des medizinischen "Marktes" wird dies nicht leicht sein.

Teilnehmer
Participants

Prof. Dr. med. Dr. phil. K. Bergdolt (Köln)

Prof. Dr. med. R. Guthoff (Rostock)

Dr. med. C. Hick (Köln)

Dr. rer. nat. C. F. Kreiner (München Glienicke)
(Acritec Gesellschaft für ophthalmologische Produkte mbH)

Prof. Dr.-Ing. S. Rohr (Stuttgart)
(Steinbeis GmbH und. Co. Für Technologietransfer)

Prof. Dr. phil. H.-M. Sass (Bochum/Washington DC)
Ophthalmologische Ethik und begrenzte Ressourcen

Prof. Dr. jur. R. Weber (Rostock)