DOG Sektionen

Sektionen bilden die Subspezialitäten der Augenheilkunde ab. Ihre thematischen Schwerpunkte orientieren sich an der klinischen Praxis, der Anatomie des Auges und wichtigen Krankheitsbildern. Sektionen vereinen die Angehörigen der etablierten Subspezialitäten unter einem gemeinsamen Dach innerhalb der wissenschaftlichen Fachgesellschaft (falls es keine assoziierte Gesellschaft gibt).
Sektionen richten sich daher an eine Vielzahl von Mitarbeitern, die sich der betreffenden Subspezialität im Hinblick auf ihre Ausbildung, ihren klinischen Schwerpunkt oder ihre wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte verbunden fühlen.
Die Sektionen verfügen über ein eigenes Budget, über das sie in Absprache mit dem Geschäftsführenden Präsidium verfügen.

Alle Mitglieder der DOG sind zur Mitarbeit in den Sektionen berechtigt.

Mitarbeit in den Sektionen der DOG, Richtlinien

Richtlinien für die Mitarbeit in den Sektionen der DOG (Gesamtdokument zum Downloaden / Drucken) [PDF]

Die Mitglieder der DOG sind herzlich eingeladen, in den Sektionen mitzuarbeiten. Die Mitarbeit ist den Mitgliedern der DOG vorbehalten und ist für diese kostenlos. Bei Interesse wird gebeten, sich an den Sprecher der betreffenden Sektion zu wenden.