Zeitzeugen

Im Jahre 2014 wurde vom damaligen Präsidenten Karl Ulrich Bartz-Schmidt und der DOG das „Zeitzeugenprogramm“ initiiert in der Absicht, Film- und Tondokumente von bekannten Fachkolleginnen und Fachkollegen anzufertigen.

Das erste Interview dieser Serie fand im Januar 2015 in Erlangen mit Prof. Dr. Gottfried Naumann statt, der sich in vielfältiger Weise um die nationale und internationale Augenheilkunde verdient gemacht hat, und der darüber hinaus ein Stück deutscher Geschichte repräsentiert. Daszweite interveiw fand 2017 in Tübingen mit Prof. Dr. Achim Wessing statt.

Prof. Dr. Gottfried Naumann, 2015
Prof. Dr. Achim Wessing, 2017

Prof. Dr. Gottfried Naumann, 2015

Einleitung: 0:00
Familie, Studium, Flucht, Internship in den USA: 06:41
Bewerbung, Hamburg: 25:06
Armed Forces Institute of Pathology (AFIP), Lorenz Zimmermann: 31:13
Hamburg, Habilitation: 47:55
Tübingen: 55:13
Erlangen: 64:14
Blockexzision, Ziliarkörper: 70:38
PEX-Syndrom, SFB: 75:13
Excimer: 87:53
Ophthalmopathologie: 93:25
Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde: 108:34
International Council of Ophthalmology (ICO): 113:15
Ausflüge mit der Klinik und der Familie in die neuen Bundesländer: 136:52
Zukunft der Augenheilkunde: 141:00
Nachtrag: 145:49

Eine schriftliche Fassung des Interviews finden Sie hier [PDF]

Prof. Dr. Achim Wessing, 2017

Einleitung: 0:00
Kindheit und Schule: 01:00
Studium: 04:53
Weiterbildung in der Augenheilkunde: 08:39
Meyer-Schwickerath-Lichtkoagulator-Wacker-Kurs: 10:42
Fluoresceinangiographie: 13:15
Tübingen: 16:02
Essen: 19:59
Baden-Baden – Albi – Buch: 24:00
Wegbegleiter: 28:45
Privatmann: 31:35

Eine schriftliche Fassung des Interviews finden Sie hier [PDF]