DOG – Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.

Gesellschaft für Augenheilkunde

Die DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. ist die medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde in Deutschland.

Sie vereint unter ihrem Dach mehr als 8.000 Wissenschaftler, Forscher sowie Ärzte in Klinik und Praxis. Ihr Anliegen ist es, Ausbildung und wissenschaftlichen Fortschritt in der Augenheilkunde voranzutreiben und gesicherte Erkenntnisse in den Alltag von Klinik und ­Praxis zu transferieren.

Wesentliches Anliegen der DOG ist es, die Forschung in der Augenheilkunde zu fördern: Sie unterstützt wissenschaftliche Projekte und Studien, veranstaltet Kongresse und gibt wissenschaftliche Fachzeitschriften heraus. Darüber hinaus setzt sich die DOG für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Augenheilkunde ein, indem sie zum Beispiel Stipendien vor allem für junge Forscher vergibt.

Wie wichtig Augenärzten der Wissenstransfer durch die DOG ist, zeigt ihre hohe Mitgliederzahl: Die überwiegende Zahl der in Deutschland tätigen Augenärzte und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Sehforschung sind Mitglieder in der DOG und nutzen die vielfältigen Informations-, Forschungs- und Fort­bildungsangebote.

In Kooperation mit sämtlichen Disziplinen der Augenheilkunde, nationalen Organisationen, internationalen Partnern sowie Patientenvereinigungen bietet die DOG den Experten in der Augenheilkunde eine Vielfalt an Kompetenz und die Plattform für den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch. Daraus entstehen neue medizinische Erkenntnisse, die den Patienten in Klinik und Praxis zugute kommen.

Gegründet im Jahr 1857 in Heidelberg, ist die DOG die älteste augenärztliche Fachgesellschaft der Welt und die älteste fachärztliche Gesellschaft Deutschlands.


Die Anschrift der DOG:

DOG
Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
Geschäftsstelle München:
Platenstraße 1, 80336 München
Tel. +49 89 55057680
Fax +49 89 550576811
geschaeftsstelle@dog.org

Sitz der Gesellschaft: Heidelberg

www.dog.org


Die Satzung der DOG